Honda-Testtage: Im Bikehaus zum Spessart

Gut gerüstet für die neue Saison

| Autor: Stephan Maderner

Honda-Testtage und das Unwetter im Mainviereck: Torsten Thimm vom „Kradblatt“ fing das Bild von der verhagelten Piste mit seiner Kamera an Bord einer Honda Fireblade ein.
Honda-Testtage und das Unwetter im Mainviereck: Torsten Thimm vom „Kradblatt“ fing das Bild von der verhagelten Piste mit seiner Kamera an Bord einer Honda Fireblade ein. (Bild: Thorsten Timm)

Informativ und fahraktiv wie immer präsentierten sich die Honda-Pressetage vom 3. bis 6. Mai in Weibersbrunn. Selbst Aqua- und Iceplaning hinderte die Teilnehmer nicht, den großen Modellpool des Jahrgangs 2017 des größten Motorradbauers der Welt ausgiebig zu testen.

Die Weichen für die Saison 2017 sind gestellt und Honda als Marke präsentierte sich auf den Honda-Pressetagen in Weibersbrunn im Spessart mit einer Vielzahl an Neumodellen und Modellupdates. Die Teilnehmer der insgesamt viertägigen Veranstaltung hatten an den ersten beiden Tagen gegen ziemlich widrige Witterungsverhältnisse anzukämpfen: Regen ohne Ende und sogar ein echtes als „Katastrophe“ eingestuftes Unwetter mit Blitz, Donner, Hagel und Überschwemmung im Mainviereck. All das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch.

Auf dem traditionell sehr fahraktiven Ereignis für Redakteure, Blogger und Videojournalisten ist es möglich, in relativ kurzer Zeit sehr viele unterschiedliche Bikes kennenzulernen und zu „erfahren“ (siehe auch Stephans Speedlog, erscheint am 9. Mai 2017).

Fire(blade) & Ice im Spessart

Fire(blade) & Ice im Spessart

09.05.17 - Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 19/2017/I), Folge 502: Mit Fireblade, Crosstourer, X-ADV und Integra pflügten wir am vergangenen Donnerstag durch die nach einem heftigen Hagelsturm vereiste... lesen

Fakten, die beeindrucken

Bevor es zum ausgiebigen Testen auf die Piste ging, erläuterte Pressereferent Erik Mertens erst einmal die Honda-Strategie für 2017. Dabei beamte er einige interessante Fakten an die Leinwand. Wussten Sie beispielsweise, dass Honda weltweit 69 Fabriken in 23 Ländern betreibt und zuletzt einen Jahresumsatz von 108 Milliarden Euro erwirtschaftete? Oder einen operativen Gewinn von 6,5 Milliarden Euro einfuhr wovon 5,1 Milliarden Euro jährlich wieder in Forschung & Entwicklung zurückflossen? 208.000 Honda-Mitarbeiter sorgten für diese wirtschaftlich reife Leistung. Weltweit hat Honda in seinen Karteien und Systemen momentan 11,237 Millionen Motorrad- und 3,683 Millionen Autokunden. 206/17 wurden weltweit 17,661 Millionen Motorräder verkauft, ein Plus von 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Wobei der Löwenanteil (15,937 Millionen Einheiten) auf Asien entfällt. „Im Motorrad-Boomland Vietnam heißt das Synonym für das Wort Motorrad ganz einfach Honda“, weiß Mertens. Fokus in Europa (zuletzt 217.000 Einheiten jährlich) sind die Big Bikes.

Die Modellhighlights der Saison 2017

Mit den Modellen CBR 1000 RR Fireblade, SP und SP-2, der CB 1100 RS und dem Honda X-ADV setzt der weltgrößte Motorradbauer seinen Schwerpunkt für 2017 im Fun-Bike-Sektor und bei Motorrädern bis 125 cm³. Auch im A2-Führerscheinsegment sind die Japaner mit den überarbeiteten 500-cm³-Bikes, der CBR 500 R und CB 500 F, gut aufgestellt. Zudem haben wurde das Modellportfolio in diesem Segment mit der CMX 500 Rebel im Bobber-Style weiter ausgebaut.

Als Vollsortimenter bietet Honda vom 50-cm³-Roller bis zum 1.800-cm³-Motorrad eine breite Auswahl an Modellen an, die für 2017 zum größten Teil technisch und optisch komplett überarbeitet wurden. Honda ist nach wie vor weltweit der einzige Hersteller, der ein Doppelkupplungsgetriebe (DCT) für Motorräder anbietet. „Bei der Africa Twin liegen wir bereits jetzt schon bei circa 45 Prozent DCT-Anteil in Deutschland, Tendenz steigend“, so Honda-Pressereferent Erik Mertens.

Offene Stellen in der Händler-Standortkarte

Aktuell arbeitet Honda mit 184 Motorrad-Vertragspartnern in Deutschland und planen für das Jahr 2017, neun weitere Händler einzusetzen. Interessante freie Gebiete sind zum Beispiel: München Mitte, Ingolstadt, Hannover, Iserlohn, Böblingen, Landau, Pforzheim, Aschaffenburg. In den vergangenen beiden Jahren konnten 112 Händler das neue Honda-Verkaufsraumkonzept umsetzen und schufen damit eine unverwechselbare Honda-Erlebniswelt. Bis Ende 2019 soll die Umgestaltung der Verkaufsräume abgeschlossen sein.

Lebe das Leben, liebe das Bike

Unter dem Motto „Lebe das Leben – Liebe das Bike“ präsentierte sich Honda auf den Messen. Mit der brandneuen Fireblade meldete sich der Frankfurter Importeur im hart umkämpften Supersport-Segment zurück, mit der CB 1100 beleben sie den Zeitgeist klassischer Ingenieurskunst und mit dem neuen X-ADV bringen sie ein vollkommen neues Motorradkonzept auf den Markt, ein „SUV auf zwei Rädern“. Aber auch die Africa Twin soll und wird weiterhin eine große Rolle spielen. Prägnante und zugleich starke Namen, die für Tradition und eine Marke in der Marke stehen.

Der Händler-Support

In der Saison 2017 will Honda seine Händler in vielerlei Hinsicht unterstützen. Durch Modellschulungen, wie kürzlich bei der neuen Fireblade, können die Vertragspartner die neuen Modelle ausgiebig kennenlernen. Fest etablierte Verkaufskampagnen wie der Führerscheinzuschuss, die Wanted-Kampagne und die 50/50-Finanzierung werden 2017 fortgeführt. Neu ist die Honda All-in-Flat, welche unseren Endkunden ein attraktives Rundum-sorglos-Paket bietet.

Den Abbau der Euro-3-Bestände wurde laut Mertens frühzeitig im Jahr 2016 forciert und die Vertragspartner mit gezielten Verkaufsförderungskampagnen unterstützt, so dass diese spezielle Händlerproblematik 2017 keine großen Bauchschmerzen mehr bereiten sollte.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44678399 / Markt)

Aus unserer Mediathek