IVM-Neuzulassungen März 2017: Sonne schubst Saisonstart

Wintertristesse ade

| Autor: Stephan Maderner

Sommer, Sonne, Saisonauftakt: Allmählich haben die Zulassungsämter wieder ordentlich zu tun. Auch die Nischenmarke Royal Enfield meldet durchaus eine gestiegene Beachtung.
Sommer, Sonne, Saisonauftakt: Allmählich haben die Zulassungsämter wieder ordentlich zu tun. Auch die Nischenmarke Royal Enfield meldet durchaus eine gestiegene Beachtung. (Bild: Philipp Dotzler)

Laut Neuzulassungsstatistik des Industrie-Verbandes Motorrad (IVM) wurden im März 2017 bundesweit insgesamt 21.109 Motorräder mit mehr als 125 cm³ Hubraum neu zugelassen; das sind 8,74 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Endlich, wurde auch Zeit: Die Performance der Motorrad-Neuzulassungen zieht im dritten Monat der Saison an. So bilanzierte der IVM für März 2017 insgesamt 21.109 neu zugelassene Krafträder, ein Plus von 8,74 Prozent gegenüber dem März 2016. Im ersten Quartal 2017 wurden demnach 28.282 Bikes neu zugelassen, kumuliert liegt dieser Wert nur 1,63 Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Das Zulassungsranking wird immer noch ziemlich von Weiß-Blau dominiert: Bislang hat BMW Motorrad 8.586 Bikes neu zugelassen. Das entspricht einem Marktanteil von 30,36 Prozent. Dahinter folgen Kawasaki (3.420 Einheiten, 12,09 Prozent Marktanteil) und Honda (3.286/11,62 Prozent).

Im Modell-Ranking der Top 15 befinden sich allein neun BMW-Modelle. Immerhin dreimal Honda, zweimal Kawasaki und einmal Yamaha haben es dorthin geschafft. Die Nummer eins ist und bleibt die BMW R 1200 GS mit 2.739 Einheiten. Die BMW R Nine-T folgt mit 1.218 Einheiten auf Platz zwei und die Honda Africa Twin auf Platz drei (844). Stark eingestiegen sind die beiden Kawasakis Z 650 (Platz 4, 766 Einheiten) und Kawasaki Z 900 (Platz 5, 677). Es folgen Yamaha MT-07 (Platz 6/639), BMW S 1000 XR (Platz 7/523), BMW S 1000 R (Platz 8/511), BMW R 1200 RS (Platz 9/497), BMW R 1200 RS (Platz 10/144).

In die Top-15 geschafft haben es außerdem BMW F 700 GS (Platz 11/456), BMW F 800 R (Platz 12/440), Honda CB 500 F (Platz 13/416), BMW S 1000 RR (Platz 14/415) und Honda NC 750 X (Platz 15/414).

Kraftroller: Flott unterwegs

Ebenfalls sehr ordentlich haben die Kraftroller abgeschnitten. Die 1.713 neu zugelassenen Kraftroller im Berichtsmonat bedeuten ein Plus von 8,90 Prozent in diesem Fahrzeugsegment (kumuliert erarbeiteten sich die 2.365 Kraftroller ein Minus von 2,03 Prozent). Nummer eins im Modellranking ist die Vespa GTS 300 Super mit 686 Neuzulassungen vor Honda SH 300 A (191) und Piaggio MP3-500 LT (177).

Leichtkraftroller: Das war noch nix

Das Segment der Leichtkraftroller kommt nicht recht vom Fleck: Mit 1.832 Einheiten schneiden die 125er Scooter 9,22 Prozent schlechter ab als im März des Vorjahres. Die insgesamt 2.592 Leichtkraftroller-Einheiten bedeuten ein Minus von 17,77 Prozent. Modellspitzenreiter ist die Vespa Primavera (320) vor Vespa GTS Super 125 (173) und Piaggio Medley 125 (149).

125er: Totale Flaute

Schon wieder am schlechtesten aller vier Fahrzeugsegmente schnitten die Leichtkrafträder ab: die 1.529 Einheiten im März bedeuten ein Minus von 32,64 Prozent im Vergleich zum Vorjahres-März (kumuliert bedeuten die 2.042 Einheiten im ersten Quartal ein Minus von 42,72 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal). An erster Stelle der Lieblingsbikes der Generation Millennium steht Yamahas MT 125 mit 316 Einheiten. Platz zwei geht an die KTM Duke 125 (244). Den dritten Platz erobert sich die Honda MSX-125 (231).

Fazit: Über alle Fahrzeuggruppen hinweg wurden im März 2017 26.183 Fahrzeuge neu zugelassen. Das sind 3,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Alle Motorrad-Statistiken seit 2006 finden Sie auch hier (PDF-Download).

Anmerkung der Redaktion

Es sei an dieser Stelle explizit erwähnt, dass die hier präsentierten Zahlen auf Grundlagenmaterial des Industrie-Verbandes Motorrades beruhen, der die Zahlen und Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) aufbereitet. Diese beinhalten leider keinerlei Aussagen über gewerbliche Händler- und Herstellerzulassungen, welche zu einer echten Transparenz beitragen und die echten Marktverhältnisse ehrlicher widerspiegeln würden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44638123 / Markt)

Aus unserer Mediathek