Bike @ Business: Preisvergleich

Fahrzeugkauf: Rolle der Angebotspreise online

| Autor / Redakteur: Birgit Rüdel / Birgit Rüdel

Dieser Service wird Ihnen präsentiert von: »bike und business« und moblie.de.
Dieser Service wird Ihnen präsentiert von: »bike und business« und moblie.de. (Collage: Lissy Haselmann)

Wieviel darf ein gebrauchtes Motorrad kosten? Dies hat Mobile.de in seiner neuesten von »bike und business« in Auftrag gegebenen Untersuchungswelle beleuchtet. Was sich herauskristallisierte: „möglichst billig“ muss das Fahrzeug nicht sein.

Verkäufer von Motorrädern in der Preisspannen 3.001 bis 4.000 Euro finden mit 18 Prozent den größten Zuspruch bei Kaufinteressenten. Dicht gefolgt von Anbietern, die ihre Bikes zwischen 2.001 und 3.000 Euro anbieten (17,5 Prozent). 1.001 bis 2.000 Euro darf der Hobel für 15,3 Prozent der künftigen Besitzer kosten. Die Pyramidenspitze ist bei erwähnten 4.000 Euro erreicht. Dann bewegt sich die Anfragehäufigkeit wieder nach unten. 5.001 bis 7.500 Euro haben beispielsweise noch 10,1 Prozent für ein Fahrzeug übrig, 7.501 bis 10.000 Euro immerhin noch 9,0 Prozent. Bei 10.001 bis 15.000 Euro fällt die Zahl der Interessenten rapide auf 4,2 Prozent ab und 15.001 bis 20.000 Euro ist das Gefährt nur noch 1,6 Prozent der User wert. Dann doch lieber ein Neues, dürfte hier die Devise sein.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

UMFRAGE
Motorradhandel digital – sind Facebook & Co. eine moderne Form der Kundenkommunikation?

Stimme ich voll und ganz zu

30 %

Stimme ich zu, jedoch mangelt es oft an Zeit und Budget

14 %

Fehlt mir das Verständnis

3 %

Lehne ich komplett ab, weil unnütz und unprofessionell

53 %

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43683498 / Markt)