VW-Betriebsrat blockiert Ducati-Verkauf

Kaufinteressenten werden ungeduldig

| Autor: Jens Rehberg

VW schweigt zu den zahlreichen Medienberichten über den geplanten Ducati-Verkauf.
VW schweigt zu den zahlreichen Medienberichten über den geplanten Ducati-Verkauf. (Bild: Ducati)

An Kaufinteressenten für die Audi-Zweiradtochter mangelt es nicht. Jedoch ziehen die Spitzen des Volkswagenkonzerns offenbar nicht am gleichen Strang, was den geplanten Verkauf des Motorradfabrikats angeht.

Der geplante Verkauf der Audi-Zweiradtochter Ducati ist vorerst gestoppt. Das vermeldete die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag mit Hinweis auf Insiderinformationen. Demnach stellten sich insbesondere die Arbeitnehmervertreter im Konzernaufsichtsrat quer. Zudem gebe es internen Zwist über die strategische Ausrichtung von Volkswagen.

Zuletzt waren unter anderem die italienische Unternehmerfamilie Benetton und der amerikanische ATV-Hersteller Polaris als Ducati-Interessenten im Gespräch – als möglicher Kaufpreis stehen seit April 1,5 Milliarden Euro im Raum. Wolfsburg braucht das Geld für langfristige Umstrukturierungen infolge der Diesel-Affäre.

Den Reuters-Quellen zufolge ist es unwahrscheinlich, dass die Verkaufsverhandlungen 2017 noch abgeschlossen werden können – zudem gebe es großen Unmut bei den Kaufinteressenten über das Prozedere bei Volkswagen.

Im vergangenen Jahr generierte Ducati einen Gesamtumsatz von rund 730 Millionen Euro. Ausgewiesen wurde zudem ein operativer Gewinn von circa 100 Millionen Euro. Der Hersteller wurde erst 2012 von Wolfsburg aufgekauft.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44871236 / Markt)