Weißer Rauch im Schwarzwald und good vibrations

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Business Media)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 25/2017/I), Folge 514: Der Industrieverband Motorrad hat einen neuen Präsidenten, die KSR Group eröffnete in Krems a. d. Donau seine neuen Headquarters (Bericht folgt) und die Vorerkundung der »bike und business«-Motorradtour...

...ist Geschichte. Das Newsrad der Branche dreht sich unaufhörlich und schon wieder steht ein neuer Newsletter zur Aussendung in den digitalen Startlöchern. Gut, dass ich immer noch vor lauter Adrenalin von der Vorerkundung unserer Motorradtour vibriere. An Tagen wie diesen braucht man viel Energie.

Mann, was war das für ein genialer Ausritt! Zusammen mit meinem Kollegen Phillip Dotzler am Lenker eines Kymco AK 550i („Fährt wie Schmidts Katze“) und zwei anderen Tourguides – Hans-Jörg Becker von der CarGarantie Bike auf seiner gepimpten BMW R-Nine-T („Retro-Hero“) und Karsten Homann von Homann Automobile auf seiner sportlichen BMW R 1200 RS („Häuptling rasantes Schwabenleder“) – ging ich im Harz und im Weserbergland auf die Suche nach der ultimativen Kurve. Die Abenteuer des Bikebarons Stephan von Münchhausen und seinen drei Bike-Rittern auf ihren Stahlrössern lesen Sie exklusiv hier bei uns. 1.350 Bike-Kilometer in 52 Stunden stecken in meinen Knochen. Das sollte für den Rest der Saison stählen.

Reise zum Mittelpunkt von Deutschlands Bikerherz

Reise zum Mittelpunkt von Deutschlands Bikerherz

19.06.17 - 1.350 Kilometer in 52 Stunden – die Vorerkundung der diesjährigen Motorradtour von Vogel Business Media in den Harz und ins Weserbergland war ein gleichermaßen adrenalingetränkter wie romantischer Ritt durch zwei grandiose Motorradreviere. lesen

Statt Gummi im Harz und Romantik im Weserbergland hieß es in der jüngsten Ausgabe der Verbandspostille IVM-Performance „Weißer Rauch im Schwarzwald“: Die Jahreshauptversammlung aller Mitgliedsunternehmen im Industrie-Verband Motorrad (IVM) fand auf Einladung von Touratech-Geschäftsführer Herbert Schwarz am Firmensitz im baden-württembergischen Niedereschach statt. Die Neuwahl des IVM-Präsidiums, das neue Touratech-Logistikzentrum und die Weichenstellungen zur Intermot Köln 2018 gehörten zu den Höhepunkten des Branchen-Meetings.

Der seit 2013 amtierende IVM-Präsident Heiner Faust wechselte nach 16-jähriger Tätigkeit für BMW Motorrad in den Automobilsektor seines Unternehmens und stellte sein Ehrenamt im IVM zur Verfügung.

Bereits nach dem ersten Wahlgang stieg weißer Rauch auf, zum neuen Präsidenten des IVM wurde der seit 2009 als 1. Vizepräsident im Verband tätige Ralf Keller von Yamaha Deutschland gewählt. Henning Putzke von BMW Motorrad wurde neu ins Präsidium gewählt und bekleidet das Amt des 1. Vizepräsidenten. In ihren Ämtern bestätigt wurden Ralph Zimmer (Piaggio Deutschland) als 2. Vizepräsident und Ronald Kabella, Bucher AG/Motorex, als Vertreter der Zulieferer und Ausstatter im Präsidium. Kontinuität ist angesagt, die Zufuhr frischen Bluts im Präsidium beschränkt sich auf den neuen Mann mit der Farbe Weiß-Blau, der für seinen scheidenden Kollegen nachrückt.

UMFRAGE
Wie ist die erste Halbzeit der Motorradsaison 2017 im Handel gelaufen?

Umsatz und Ertrag sind im Vergleich zum Vorjahr gewachsen - ich bin sehr zufrieden.

20 %

Die Geschäfte gehen genauso gut wie im Vorjahr, es passt.

24 %

Der Verkauf von Neufahrzeugen ist derzeit schwierig und entspricht nicht meinen Erwartungen.

44 %

Das erste Halbjahr der Saison 2017 ist überwiegend schlecht gelaufen, die Kunden halten ihr Geld zusammen.

3 %

Erste Halbzeit 2017? Abhaken. Das war katastrophal.

9 %

Spamschutz:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:

Letzte Plätze zur Motorradtour 2017 sichern

Wer am Anfang des Artikels versäumt hat, sich von unserem bevorstehenden PS-Event einfangen zu lassen, bekommt hier erneut seine Chance. Noch 30 Tage sind es, bis es wieder heißt: Gentlemen and Women start your engines. Auf geht's zu der Branchenausfahrt des Jahres. „Vogel Business Media on the road“ – bereits zum 12. Mal laden die Fachmedienmarken »bike und business«, »kfz-betrieb« und »Fahrzeug+Karosserie« zum gemeinsamen Cruisen mit Business-und Weiterbildungsdrehmoment ein. Es geht gechillt zu auf der Tour und alles im Rahmen der StVO – versprochen. Alles, was die Teilnahme an einem solchen Motorrad-Event so wertvoll und begehrenswert macht, finden Sie hier. Danke vorab an unsere drei Hauptsponsoren und die zahlreichen Tourförderer, die das Event mit ihren Produkten und Services bereichern.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44745038 / Speedlog)

Aus unserer Mediathek