Suchen

25. Jubiläum: Bike and Music Weekend

| Redakteur: Nika-Lena Störiko

Es ist das Kult-Event des Biker-Sommers: auch 2020 wird das Bike and Music Weekend in Geiselwind nun zum 25. Mal zu einem unvergleichlichen Wochenende rund um das Thema Bikes, Lifestyle, Musik und US-Cars einladen.

Firmen zum Thema

Wie jedes Jahr findet auch 2020 ein Burnout-Contest statt – die stetig wachsende Anzahl der speziell für diesen Contest präparierten Fahrzeuge ist beeindruckend.
Wie jedes Jahr findet auch 2020 ein Burnout-Contest statt – die stetig wachsende Anzahl der speziell für diesen Contest präparierten Fahrzeuge ist beeindruckend.
(Bild: Bike and Music Weekend)

Das Gelände des Autohof Strohofers in Geiselwind wird vom 30. Juli bis 2. August wieder zum europaweit größten Treffpunkt der Szene. In diesem Jahr mit einem besonderen Jubiläum: seit mittlerweile zweieinhalb Jahrzehnten gibt es den Pflichttermin für Motorradfreunde. Das Bike and Music Weekend in Geiselwind ist der unangefochtene Top Sommer-Event der Motorrad-, Custombike- und US-Car Szene: Das Konzept wird ständig weiter entwickelt und verfeinert. Ein komplettes Vier-Tage Programm mit Dragrace-Shows, Burnouts, Motorrad-Stunts, Live-Musik und Action rund um die Uhr garantiert in jedem Jahr ein volles Haus.

Bildergalerie

Erste Musikacts sind bereits bestätigt. Als einer der Main-Acts werden „Stahlzeit“, die erfolgreichste Rammstein-Tribute Band Deutschlands, auftreten. Die Mannen um Frontmann Heli stehen für eine energiegeladene, spektakuläre Show, in der alle relevanten Rammstein-Songs zur Geltung kommen. Auch „The Silverettes“ sind bereits seit Jahren gern gesehen Musik-Gäste in Geiselwind. Die drei Rockabellas bieten Fivties-Flair, handgemachten Rock n Roll und Sex-Appeal. Bei „Rocksind“ erwartet die Besucher eine Mischung aus Rock n Roll, Swing und Country gepaart mit einer stilechten 50es Performance. Bei „Mit Ohne Strom“ wird es hingegen etwas abgedrehter – irgendwo zwischen Wayne ´s World und Tenacious D werden hier bekannte Songs aus allen Stilrichtungen zu etwas ganz Eigenem verarbeitet. Wie jedes Jahr wird das Musikprogramm von spektakulären Bike-Shows, Präsentationen liebevoller und ausgefallener Custom-Bikes und atemberaubenden Stunt-Einlagen komplettiert. Dragrace Shows und waghalsige Stunt-Shows, die auf der eigens eingerichteten Show-Meile stattfinden, sind auch in diesem Jahr ein Highlight, wenn über 30.000 PS über die Strecke düsen. Eine offene Boxengasse ermöglicht es dabei jedem Besucher, hautnah dabei zu sein und mit den Race Teams direkt ins Gespräch zu kommen.

Burnout-Wettbewerb

Auch 2020 sind wieder internationale Stunt-Profis in Geiselwind in Aktion. Beim Burnout-Wettbewerb ist das Publikum Teil der Show: Bei diesem Event, für den inzwischen verrückte Vehikel eigens gebaut werden, bei der Bikeshow oder einfach „just for fun“ beim spontanen Burnout auf der extra ausgewiesenen Burn Out Platte. Bei keinem Event wird so viel Gummi in immer neuen Variationen „verraucht“ wie beim Bike and Music Weekend in Geiselwind. Hier wurde die Gummivernichtung zu einer echten Kunstform entwickelt – ganz zur Freude der Zuschauer aus Europa. Harley’s, Streetfighter, Dragster, US Cars und eigens für den Wettbewerb gebaute Einzelstücke bis hin zum brennenden Wohnwagen gibt es nur in Geiselwind zu sehen. Der Weltrekord des Massenburnouts in Geiselwind 2006 mit 128 gleichzeitig brennenden Bikes wurde offiziell bestätigt und ins Guiness Buch der Rekorde aufgenommen.

Das Geiselwinder Gelände mutiert in wenigen Tagen zum Mekka für Biker, Rock-Fans, , US-Car Fans, Drifter und andere motorisierte Zweiradindividualisten. Mehr als 30.000 Besucher kamen in den letzten Jahren jeweils, um die spektakulären Stuntshows & Dragster Showläufe zu sehen. Aufsteigende Reifen-Qualmwolken und deftiger Grillrauch werden die Freiluft-Atmosphäre abwechselnd benebeln und die Stimmung unter den Festival Besuchern zum Kochen bringen.

(ID:46356168)