Suchen

ADAC-Motorräder: Vermietmodell goes international

| Redakteur: Nika-Lena Störiko

Der ADAC vermietet Motorräder jetzt auch international, dies ist nun in sieben weiteren Ländern möglich. Dabei stehen acht BMW-Modelle zur Auswahl.

Firmen zum Thema

Adac vermietet Motorräder jetzt auch in sieben weiteren Ländern.
Adac vermietet Motorräder jetzt auch in sieben weiteren Ländern.
(Bild: Adac)

In Deutschland gibt es rund 16 Millionen Menschen Motorrad-Fahrer, aber nur die Wenigsten nehmen ihre Maschinen auch mit in den Urlaub. Wer dennoch eine kleine Tour in den Ferien machen möchte, kann diese ab sofort über die AADAC Motorrad-Vermietung buchen. In Kooperation mit Hertz Ride können acht BMW-Motorradmodelle (G 310 GS, R Nine T, F 700 GS, F 750 GS, R 1200 GS, R 1250 GS, R 1200 RT, R 1250 RT) in Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Slowenien, Österreich und den USA an 21 Stationen online angemietet werden bzw. ganze Motorrad-Touren gebucht werden. Diese werden ganzjährig angeboten.

Die Touren wurden von lokalen Guides ausgearbeitet und sind mit und ohne Führung buchbar. Alle BMW -otorräder sind nicht älter als sieben Monate, haben maximal 15.000 km auf dem Tacho, sind mit einem Top Case und Seitentaschen bzw. -koffern ausgestattet. Beim Angebot des ADAC ist die Pannenhilfe inklusive. In Deutschland können bereits seit 2017 bei 26 Vertriebspartnern Motorräder gemietet werden. Es stehen rund 200 Typen zur Auswahl. Das Angebot ist über hier buchbar, Club-Mitglieder erhalten fünf Prozent Rabatt auf den jeweiligen offiziellen Listenpreis. Das Mindestanmietalter ist modellabhängig und beginnt bei 21 Jahren. Biker, die länger nicht gefahren sind, sollten ein Motorrad-Wiederaufsteiger-Training auf einer von bundesweit 49 ADAC-Fahrsicherheitstrainingsanlagen in Erwägung ziehen. Informationen dazu gibt es hier.

(ID:46383906)