AGV: Valentinos Mütze für den GP von San Marino

Die Pista GP R Special Editions

| Redakteur: Melissa Mager

Valentino Rossis „Menu di Misano" stellt kulinarische Bräuche der Romagna dar.
Valentino Rossis „Menu di Misano" stellt kulinarische Bräuche der Romagna dar. (Bild: Dainese Group)

AGV präsentiert zwei neue Special Editions für den Gran Premio Octo di San Marino. Sie wurden designt von Valentino Rossi und Franco Morbidelli und stellen eine Hommage an ihre Heimat und frühere Rennfahrer da.

AGV präsentiert die Spezialdesigns für den Gran Premio Octo di San Marino e della Riviera di Rimini. Valentino Rossi enthüllt die Pista GP R Version „Menù Misano“, eine Hommage an die Traditionen seiner Heimat. Der Helm von Franco Morbidelli ist hingegen ein Tribut an den ehemaligen Piloten Gianni Rolando.

Valentino Rossi

Sein Heim-GP ist für Valentino Rossi immer die Gelegenheit, Helme mit brandneuen Farben und Designs zu präsentieren. Diese Special Editions werden zusammen mit dem Künstler Aldo Drudi kreiert. 2019 geht der Dottore auf der romagnolischen Strecke mit einem AGV Pista GP R-Helm an den Start. Der Helm wurde extra mit einer speziellen Grafik zu Ehren des Rennens in Misano und den lokalen Traditionen designt.

Es werden kulinarische Bräuche der Romagna dargestellt, die sich in den beiden Symbolen eines echten Vale-Helms wiederfinden: Sonne und Mond, die hier als Piadina bzw. weiß-rot-grüne Wassermelonenscheibe interpretiert werden. Daher trägt die Special Edition den passenden Namen „Menù di Misano“. Das witzige und unbeschwerte Thema soll zudem die Persönlichkeit von Valentino widerspiegeln. Es wurde in Bilder umgesetzt, die auf und abseits der Piste alle Blicke auf sich ziehen sollen. Ebenfalls auf dem Helm vertreten, sind die klassischen Symbole von Valentinos Designs, wie seine Hunde und die Katze im Fan Club-Outfit.

Franco Morbidelli

Franco Morbidelli erweist Gianni Rolando, Fahrer der 70er- und 80er-Jahre in der 500er-Klasse, die Ehre. Der Italo-Brasilianer geht mit einem weiß-roten Helm auf die Strecke. Eine Nachbildung des Modells, welches der damalige Champion aus dem Piemont auf dem Kopf trug, inklusive einer schnörkellosen Grafik im Retrostil, die ein garantierter Eyecatcher ist. Auch dieser Helm trägt die Handschrift von Aldo Drudi, der dem Design des AGV Pista GP neue Farben und moderne Details verpasst hat. Auf der Oberseite sind die italienische und die brasilianische Flagge zu sehen, auf der Rückseite prangt die Nummer 21. Der Helm von Franco wird später von Rolando versteigert. Der Erlös geht an das IOR (Istituto Oncologico Romagnolo).

Der Pista GP R kombiniert nach Herstellerangaben einen erhöhten Aufprallschutz, das exklusive Ultravision AGV-System und ein leistungsfähiges modernes Design, das die Helmkonstruktion revolutionieren soll. Das Design wurde im Windkanal entwickelt und soll eine unvergleichliche Aerodynamik haben. So steigert AGV nach eigener Aussage konsequent das Forschungsniveau und die Entwicklung von Helmen und fundamentiere so einen Meilenstein bei Schutzsystemen für den Kopf.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46141469 / Ausrüstung)