Suchen

Airwheel – die neue Einradmobilität?

Redakteur: Jürgen Schreier

Am 21. und 22. März 2015 warben Fahrer auf den Straßen von Cardiff, Manchester und Brighton auf einer zweitägigen Tour, die im Vereinigten Königreich Aufsehen erregte, für die futuristischen Personal Transporter des chinesischen Herstellers Changzhou Airwheel Technology Co. Ltd.

Das Airwheel ist ein selbstbalancierendes elektrisches Einrad, das auf der neuesten Gyroskop-Technologie basiert.
Das Airwheel ist ein selbstbalancierendes elektrisches Einrad, das auf der neuesten Gyroskop-Technologie basiert.
(Bild. Airwheel)

In jeder dieser Städte begab sich ein Fahrer-Team auf selbstbalancierenden Einrädern von Airwheel, die aufgrund ihres schönen, präzisen Designs, das ein wenig dem eines Skateboards ähnelt, alle Augen auf sich zogen, auf die Straßen.

„Es erinnert mich stark an das Hoverboard in 'Zurück in die Zukunft“, merkte ein erstaunter Anwohner an, und sprach damit die Tatsache an, dass es sich beim Airwheel um solch ein futuristisches Gerät handelt und dass Wissenschaft und Transporttechnik in diese Richtung gehen.

Bildergalerie

Airwheel will Konzept des Pendlerverkehrs der Zukunft definieren

Airwheel will mit seinen „Einrädern“ definiert das Konzept des Pendlerverkehrs der Zukunft definieren, wobei seine Tour durch das Vereinigte Königreich dazu diente, das Bewusstsein für dieses ebenso spaßige wie umweltfreundliche Einrad zu schärfen. Das Team verteilte auch Broschüren und Fragebögen an Fußgänger, die Interesse an der Marke Airwheel zeigten, und versuchte, der Öffentlichkeit einen neuen Lifestyle nahezubringen.

Das Airwheel ist ein selbstbalancierendes elektrisches Einrad, das auf der neuesten Gyroskop-Technologie basiert. Es ist tragbar, günstig im Unterhalt, bringt laut Hersteller riesigen Fahrspaß, ist umweltfreundlich und kann problemlos in Bus und Bahn mitgeführt werden.

Benutzung des Einrads ist einfach

Die Benutzung des Einrades ist denkbar einfach: Durch Vorwärtslehnen fährt man vorwärts und durch Rückwärtslehen fährt man langsamer oder rückwärts. Der Antrieb schaltet sich automatisch ab, wenn der Fahrer abspringt, und die Pedale gehen hoch, um zu starke Lehnbewegungen zu verhindern, wenn die Geschwindigkeit den sicheren Bereich überschreitet.

Das Airwheel dient aber nicht nur dem Freizeitvergnügen. Auch für Pendler im Stadtverkehr ist es ein praktisches Gefährt, um die letzten Kilometer von der U-Bahn-Station nach Hause zu fahren. Im Vergleich mit ähnlichen selbstbalancierenden Systemen ist das elektrische Einrad von Airwheel so leicht, dass der Benutzer zur Station sausen, es in der Gepäckablage verstauen, es am Ziel angekommen aus dieser herausnehmen und zur Arbeit flitzen kann.

(ID:43299633)