Suchen

Alan Electronics: Einfach kommunizieren auf dem Motorrad

| Redakteur: Judith Leiterer

Alan Electronics präsentiert auf der Intermot mit den Marken Midland und Albrecht die neue Serie von Kommunikationssystemen in Form von Gegensprechanlagen und Apps sowie neues Zubehör.

Firmen zum Thema

Bei der kompletten Produktfamilie ist jetzt das neue „Slide-In“-Befestigungssystem für alle Arten von Helmen im Lieferumfang enthalten.
Bei der kompletten Produktfamilie ist jetzt das neue „Slide-In“-Befestigungssystem für alle Arten von Helmen im Lieferumfang enthalten.
(Bild: Alan Electronics)

Uneingeschränkte Kommunikation ist heute überall gewünscht – auch auf dem Motorrad. Für alle Motorradfahrer, die Wert auf Fahrvergnügen und sichere Kommunikation auf ihren Touren legen, hat Alan Electronics mit seinen Marken Midland und Albrecht die richtigen Systeme im Programm.

Bildergalerie

Midland und Albrecht konzipieren Kommunikationssysteme, die am Interesse von Motorradfahrern orientiert sind und für eine reibungslose Kommunikation zwischen Fahrern in einer Gruppe oder Fahrer und Sozius stehen. Dabei ist es ganz gleich, ob die Teilnehmer zusammen fahren, eine größere Entfernung zwischen ihnen liegt oder sie gerade pausieren – die Technologie ermöglicht ihnen, stets ihre Standorte zu überblicken und miteinander zu sprechen.

Das Portfolio aus modernen Gegensprechanlagen und passendem Equipment wird auf der diesjährigen Intermot in Köln in Halle 7 am Stand F-027 präsentiert. Die Messebesucher können sich hier von Produktneuheiten wie der neuen „BT-Pro“-Kollektion von Midland überzeugen.

Das Flaggschiff der Serie, das BT Next Pro, verfügt über die „Dual Core“-Technologie, welche das parallele Handling von zwei separaten Bluetooth-Verbindungen ermöglicht. Somit können Musik oder Hintergrundinformationen wie Fahrhinweise sowie Ansagen vom Navigationsgerät bei gleichzeitiger Kommunikation mit anderen Fahrern umgesetzt werden. Darüber hinaus sind spannende Erweiterungen der Funktionen und Handhabung der Serie im Vergleich zu den jeweiligen Vorgängermodellen am Stand erlebbar.

Die neue BT-Pro-Serie von Midland

Auf der Intermot präsentiert Midland eine Erweiterung der Gegensprechanlagen der BT-Serie. Mit den Modellen BTX 1 Pro für die Kommunikation zwischen zwei Personen und BTX 2 Pro für bis zu sechs Teilnehmer wird gestartet, dicht gefolgt von BT Next Pro für bis zu acht Personen.

Ganz neu bei allen Modellen der BT-Serie ist das gut sichtbare Bremslicht, welches für extra Sicherheit auf dem Motorrad sorgt. Ebenfalls für die komplette Produktfamilie sind jetzt das neue „Slide-In“-Befestigungssystem sowie eine Ergänzung der Mikrofontypen im jeweiligen Lieferumfang enthalten. Des Weiteren gehört das „Music-Share“-System zum Teilen von Musik mit dem Beifahrer zum Programm.

BT-Talk-App sorgt für unbegrenzte Reichweiten

Die BT-Talk-App schafft neben der neuen BT-Pro-Serie erweiterte Kommunikationsmöglichkeiten für Biker. Ein Smartphone (iOS oder Android) und ein 3G-Netz sind ausreichend, um mit einer Gruppe von Freunden verbunden zu bleiben. Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Mitglieder in der Gruppe sind und welche Entfernung zwischen ihnen liegt. Auch wenn sich der Trupp unterwegs trennt – mit der praktischen App sind immer alle herstellerunabhängig und sicher vernetzt. Die App ist im entsprechenden App-Store kostenlos verfügbar. Passend dazu bietet Midland die Spritzwasser-geschützte, drahtlose BT-Talk-Taste für den Lenker an. Damit ist die Übertragung auf Tastendruck ohne Verkabelung möglich.

Über Midland und Alan Electronics

Midland ist eine Marke der Alan Electronics GmbH, einem führenden Hersteller von Kommunikationstechniken und Unterhaltungselektronik mit Standorten in Dreieich bei Frankfurt und in Lütjensee bei Hamburg. Bei Midland gehört die Funktechnik mit PMR 446, CB-Funk sowie Marine- und Amateurfunkgeräten zum Kernsortiment und wird ergänzt durch moderne Bluetooth-Kommunikationssysteme für Motorrad- und Skifahrer sowie Action-Kameras mit verschiedenstem Zubehör.

(ID:44255504)