Album 2018 – Bilder eines Bikejahres

Der benzingetränkte Jahresrückblick für Zweiradprofis

| Redakteur: Stephan Maderner

Besuch der Moto Morini-Manufaktur in Trivolzio: Eines von Stephan Maderners Lieblingsmotiven eines bewegenden Motorradjahres.
Besuch der Moto Morini-Manufaktur in Trivolzio: Eines von Stephan Maderners Lieblingsmotiven eines bewegenden Motorradjahres. (Bild: Moto Morini)

Wie immer fasst »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner kurz vor Weihnachten die Saison sehr persönlich zusammen. Das außergewöhnliche Motorradjahr 2018 im Schnelldurchlauf.

Was waren die heißesten Meldungen des vergangenen Jahres? Wir blicken zurück auf ein spannendes und in vielerlei Hinsicht bemerkenswertes Jahr 2018. Da hilft wie immer ein Blick in die »bike und business«-Printausgabe und die dort zusammengefassten Highlights.

Kaum waren die Kalender auf das neue Jahr 2018 umgestellt, erreichte uns am 15. Januar die erste heiße Meldung der neuen Saison: Das ZTK-Handelsimperium in Schneverdingen ist in Schieflage geraten und hat einen Insolvenzantrag eingereicht. Geschäftsführer Dieter Könemann baue auf tragfähige Lösungen. Wie es am Ende ausging – Sie wissen Bescheid.

Fast gleichzeitig ging das Abenteuerleben bei Touratech in die nächste Runde: Nach der Übernahme der Touratech AG zum 1. Januar 2018 durch die Happich GmbH hat die neu gegründete Touratech GmbH am Standort Niedereschach den Geschäftsbetrieb aufgenommen. Alberto Reinhart heißt der neue Touratech-CEO. Und Maja Walter von Zweiradsport Nagel rückt in den Fokus der Branchenöffentlichkeit: Sie gewinnt das Finale im Yamaha-Mechaniker-Wettbewerb und setzt sich gegen die männliche Konkurrenz durch. Im weiteren Verlauf des Jahres wird sie eines von drei prominenten Gesichtern einer IVM-Branchennachwuchskampagne.

2018 wird auch als das Jahr in die Geschichte eingehen, als Big Data endgültig Einzug in die Betriebe hielt: Die Rede ist von dem Bürokratiemonster Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO.

Was gab's im Handel Neues zu berichten? Eine erfolgreiche Nachfolgeregelung hat dieses Jahr die Reutlinger Institution Speer Motorradhandel hingelegt. Wir zeigen den Handshake von Herbert Speer mit Klaus Limbächer. Limbächer & Limbächers Bikers World umfasst mit dieser Akquisition und der Hinzunahme von Yamaha im Sommer nun bereits zehn Hersteller. In Limburg erweitert Motorradhändler Stefan Schmidt von MCA Altendiez sein Geschäft und installiert in den ehemaligen Hein-Gericke-Räumen in Limburg eine KTM-Filiale. Auch Bonn bekommt einen neuen KTM-Stützpunkt. Investor ist Georg Kierdorf, der bereits die beiden Harley-Davidson-Läden in Köln und Bonn betreibt. Händler. In Bruchsal eröffnet die Automobilhandelsgruppe Graf Hardenberg ihren ersten Harley-Davidson-Motorradbetrieb.

Der Europameister der Zweiradmechaniker 2018 Fachrichtung Motorrad heißt Simon Vallant und kommt aus der Schweiz. Die Nummer eins bei den Fahrradschraubern ist Paul Meißner aus Deutschland. Ausgetragen wurde der Jubiläums-Europacup (10 Jahre) in Frankfurt am Main. Unvergessen bleibt das Gruppenbild der Zweiradprofis unter den Flügeln des Airbus A 380 in der Lufthansa-Wartungshalle am Frankfurter Airport.

Unter der Headline „Azubi XY Ungelöst" beschäftigt sich unser Thema des Monats in der Juni-Ausgabe mit dem drängenden Nachwuchsproblemen unserer Branche. Interessante Motorrad-Eindrücke aus dem Land der aufgehenden Sonne gibt es anlässlich eines Besuchs der 45. Tokyo Motorcycle Show: „Manga und Motorräder“. Anlass für diese Reportage ist die Präsentation des Kymco Ionex, der die Karten im Markt der Elektromobilität für Roller neu mischen lässt. „Kraft durch Masse“ betiteln wir eine Story über Motorradbestand in Deutschland. Er ist so hoch wie nie zuvor: 4.372.978 zugelassene Motorräder gab es zum Stichtag 1. Januar 2018 im Land.

Das Management-Personalkarussell dreht sich auch 2018: Im Mai übernimmt Dr. Markus Schramm (55) die Leitung von BMW Motorrad. Matthias Bauer (36) wird CEO der Vogel Communications Group, der Heimat von »bike und business«. Er treibt das Unternehmen mit der Strategie „Vogel 2022“ in die Zukunft, bei der verstärkt Kommunikationspakete, Chatbots, Social Media, Corporate Publishing, SEO und PR im Kundenfokus stehen. Der Schweizer Marco Biondi heuert als Chef von Ducati Motor Deutschland an und besetzt die Stelle seines Vorgängers Marcel Driessen, der die italienische Edelmarke Richtung Yamaha verlassen hatte. Frank Seiler, langjähriger Chief Operating Officer beim Zubehör- und Teilegroßhändler Alpha-Technik in Stephanskirchen verlässt das Unternehmen zum Jahresende. Er heuert bei Wunderlich in Sinzig an. Verstärkt hat sich auch BRP Germany: Seit Anfang Oktober ist Elisabeth Lubzyk neuer Marketing-Advisor für Deutschland und Österreich beim kanadischen Fahrzeughersteller BRP.

Mit der Intermot in Köln und der EICMA in Mailand erlebt die Branche einen heißen Messeherbst. Wenn auch die ganz große Neuheitenparade bei den Motorrädern in Köln fehlte, lohnt sich der Ausflug auf die Kölner Messe trotzdem: Umso mehr Zeit bleibt für die vielen innovativen Teile- und Bekleidungslieferanten sowie Dienstleister. Mailand selbst erklärt sich zur wichtigsten Motorradpremierenmesse des Planeten Zweirad. Schaun mer mal. Die zweifellos wichtigste Netzwerkplattform für Handel, Werkstätten, Motorradhersteller und Zubehörindustrie ist die 9. Fachtagung »bike und business« in Würzburg. Zusammen mit der Verleihung der Best Brands und des Awards „Motoradhändler des Jahres“ ist diese Zukunftswerkstatt zu einem echten Pflichttermin für die Szene geworden.

2018 ist auch ein Jahr der boomenden Festivals. Die BMW Motorrad Days in Garmisch ziehen wieder über 35.000 Besucher aus der ganzen Welt an. Und in Hartenholm geht mit großem Pomp und einem gigantischen Marketingtrara die Neuauflage des legendären Werner-Rennens über die Bühne. Diesmal versägt das Bike den Porsche. Sechs Monate nach der Restrukturierung von Touratech begeistert das Travel Event des Ausrüsters im Schwarzwald die Fraktion der Motorradabenteurer. Fans der Marke Harley-Davidson zelebrierten ihre Harley-Days in Hamburg und die Freunde der grünen Marke versammelten sich diesmal zu den Kawa Days im Technik-Museum Speyer. Und die World Ducati Week in Misano wächst 2018 in eine neue Dimension. Auf dem Honda-Pressetag in der Honda-Akademie Erlensee bei Hanau bewegt der »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner an einem Tag zwölf verschiedene Testmotorräder: für ihn neuer Rekord. Vom 26. bis 29. Juli 2018 sorgt die 13. Motorradtour von »bike und business« für jede Menge heiße Motorradabenteuer in der Eifel und den Ardennen. Zusammengefasst in vier Worten: „Burning Biker unterm Blutmond“.

An der Bundesfachschule für Zweiradtechnik in Frankfurt hält Henrike Thoböll vom Moto Service Knabe in Büdelsdorf die Rede ihres Lebens. Die Klassensprecherin des Motorrad-Meisterkurses trifft mit ihren Worten voll ins Mechanikerherz. Ende November toppt die Powerfrau der Branche sogar noch dieses Ereignis und wird zur „Bike Woman of the year“ 2018 gekürt.

BMW Motorrad geht neue Wege in der Kundenansprache und eröffnet Mitte September in der Münchner Sport-Scheck-Filiale in der hochfrequentierten Neuhauser Straße einen 24 Quadratmeter großen Pop-up-Store. „Wenn der Kunde nicht zu uns in die Motorradläden kommt, dann müssen wir halt zum Kunden“, sagt BMW Motorrad Deutschland-Chef Henning Putzke. Das Ingolstädter Unternehmen Dr. O. K. Wack Chemie stellt zum Jahresende die Zusammenarbeit mit dem Motorradgroßhandel ein und schult und unterstützt den Fachhandel aus eigener Kraft. Im August stellt Harley-Davidson die Serienversion seines ersten elektrischen Motorrads vor. Zudem wird die Strategie „More roads to Harley-Davidson“ verkündet, die Motorräder auch in den Segmenten Streetfighter oder Adventure (Offroad) ankündigt. Unabhängig davon will die amerikanische Kultmarke seine Führungsrolle im Bereich „Cruiser“ zementieren. Unser Besuch in der Manufaktur in Trivolzio dokumentiert, dass es die Italiener mit dem dritten Leben von Moto Morini ernst meinen. Ein paar Monate später geht die Company an einen chinesischen Investor. Apropos China: Mit der FK Motors Europe mit Sitz in Schneverdingen taucht eine neue 125er-Marke aus Fernost auf dem Markt auf. Sie will beweisen, dass das Land der Mitte in Sachen Qualität und Zuverlässigkeit von motorisierten Zweirädern einen großen Sprung nach vorne gemacht hat. Zudem soll trotz wettbewerbsfähiger Preise auch die Händlermarge passen.

Anmerkung des Autors: Diese Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45663271 / Handel)