Suchen

Alle Neune: BMW mit neuntem Absatzrekord in Folge

Die Verkäufe von BMW-Motorrädern und -Rollern steigen 2019 um 5,8 Prozent auf 175.162 Fahrzeuge. Die Einführung neuer Modelle zeigt Wirkung. Das soll auch 2020 so bleiben.

Firmen zum Thema

BMW S 1000 XR.
BMW S 1000 XR.
(Bild: BMW)

Auch im Jahr 2019 hat BMW Motorrad mehr Motorräder und Scooter verkauft als je zuvor. Im Vergleich zum starken Vorjahr stiegen die Auslieferungen nochmal um 5,8 Prozent. Per Dezember 2019 wurden insgesamt 175.162 Fahrzeuge (Vorjahr: 165.566 Einheiten) an Kunden ausgeliefert.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 12 Bildern

Dr. Markus Schramm, Leiter BMW Motorrad: „Trotz einiger Herausforderungen war 2019 für BMW Motorrad erneut ein sehr erfolgreiches Jahr. Zum neunten Mal in Folge konnten wir einen Absatzrekord erzielen. Ich bedanke mich sehr herzlich bei unseren Kunden weltweit für das große Vertrauen, das sie uns auch in 2019 wieder entgegen gebracht haben.“ Schramm weiter: „Das Absatzergebnis in 2019 belegt eindeutig, dass die BMW Motorrad Wachstumsstrategie greift. Die Garanten für das erneute Rekordjahr waren die Markteinführungen von sieben neuen Modellen sowie das starke bestehende BMW Motorrad Produktportfolio. Hochemotionale und innovative neue Produkte werden 2020 unser Produktangebot weiter stärken. Einen Ausblick auf unsere mit Spannung erwartete BMW R 18 haben wir ja schon in 2019 gegeben. “

Auch auf ihre Erfolge im Rennsport 2019, die erste Podestplatzierungen in der FIM World Superbike Championship (WorldSBK) mit der neuen BMW S 1000 RR brachten sowie der erfolgreiche Einstieg in die Endurance World Championship (FIM EWC), blickt BMW mit Stolz zurück.

(ID:46315766)