Suchen

AM mit 15: Danke NRW, dass du den Vor-Reiter machst

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 3/II), Folge 746: Mit großer Freude habe ich in dieser Woche die frohe Kunde vernommen, dass sich die schwarz-gelbe Landesregierung des bevölkerungsreichen Flächenlandes Nordrhein-Westfalen entschlossen hat, dem Zweirad den Rücken zu stärken. Was ist...

Firma zum Thema

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
(Bild: Vogel Communications Group)

...passiert? Das nordrhein-westfälische Landeskabinett nutzt als erstes der alten Bundesländer die gesetzliche Möglichkeit, den Moped-Führerschein AM mit 15 einzuführen. Somit können junge Menschen in NRW diese Lizenz ein Jahr früher als derzeit üblich, also bereits im Alter von 15 Jahren, erwerben. Das Ministerium für Verkehr teilte mit: „Gerade im ländlichen Raum eröffnet der Moped-Führerschein jungen Menschen eine zusätzliche Mobilitäts-Option für den Weg zur Schule oder zur Ausbildungsstelle, die wir in Nordrhein-Westfalen jetzt früher möglich machen“, sagte Verkehrsminister Hendrik Wüst.

Damit ist Nordrhein-Westfalen neben Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern das sechste Bundesland, in dem Jugendliche bereits ab 15 Jahren mit einem 50er-Roller oder -Mokick fahren dürften. Der Pilotversuch in den neuen Bundesländern geht übrigens im April 2020 mit durchweg positiven Erfahrungen zu Ende.

Damit erfüllt sich eine alte Forderung von »bike und business« aus dem Jahr 2010. Damals stießen wir die Online-Petion „Sag' Ja zu Moped und Motorrad“ angestoßen und sammelten rund 25.000 Unterschriften für die Reform ein.

Bleibt zu hoffen, dass das leuchtende Vorbild NRW nun auch in anderen, noch unentschlossenen Bundesländern, auf fruchtbaren Boden fällt. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann äußerte sich in den vergangenen Wochen und Monaten diesbezüglich immer sehr skeptisch, wenngleich sich Politiker vor allem aus den ländlichen Regionen des Freistaates unisono dafür stark machen. Das Saarland, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz liebäugeln ebenfalls mit der Einführung des AM mit 15, entschieden ist aber noch nichts. Niedersachsen, Hessen, Hamburg, Bremen prüfen ebenfalls noch. Nur die politischen Daumen im grün-rot regierten Baden-Württemberg scheinen eher nach unten als nach oben zu zeigen. Nichts wäre fataler, als dass wir in Sachen AM mit 15 einen bundesdeutschen Flickenteppich bekommen könnten und die sinnvolle Zweiradliberalisierung an Landesgrenzen halt macht. Wie fällt das Pro und Contra AM mit 15 in Ihrem Bundesland aus? Bitte schreiben Sie mir.

(ID:46312150)

Über den Autor