Amazon - ein Vorbild für den Motorradhandel

Autor / Redakteur: Thomas Slany / Valeria Schulte-Niermann

Jeder Geschäftsbetrieb kommt täglich mit unzähligen Geschäftspartnern in Berührung. Sei es nun die Post, die Hersteller oder ein Zulieferbetrieb. Aus der Erfahrung heraus erkennt man recht schnell den Unterschied zwischen Mittelmaß oder Spezialisten.

Firmen zum Thema

(Bild: ©evan_ers/Fotolia.com [M] – Haselmann)

So mancher Einkauf gestaltet sich bei der Firma A recht mühsam und aufwendig, während bei Firma B die Bestellung problemlos funktioniert und die Ware pünktlich und unbeschädigt eintrifft.

Was denken Sie: Wie empfindet denn Ihr Kunde Ihren Laden, Ihr Personal und Ihr Leistungsversprechen?

Warum ist das wichtig? Gehen Sie einmal von Ihrem eigenen Erfahrungsschatz aus. Zu einem Familienessen laden Sie Ihre Verwandtschaft auch nicht in ein Fast Food Restaurant, sondern in ein adäquates Restaurant ein, von dessen Leistungserfüllung Sie überzeugt sind. Zu dieser Location haben Sie bereits eine vorgefertigte Meinung, die sich vielleicht aus eigenen positiven Erfahrungen, Mundpropaganda und vorhandenen Stimmungsbildern zusammensetzt. Sie erwarten bereits im Vorfeld, das die Leistung stimmt und legen Ihr Vertrauen auf das Gelingen des Familienessens in die Hand des Restaurants – Sie gehen also zum Spezialisten. Auch haben Sie im Falle von Zahnschmerzen einen ganz bestimmten Dienstleister ganz oben auf Ihrer Liste stehen – nämlich Ihren Zahnarzt. So in etwa ergeht es auch Ihren Kunden – er will auch zu einem Spezialisten. Klar – Spezialisten sind wir ja irgendwie alle. Das entscheidende dabei: Die Kunst besteht nicht darin, einen guten Service-Standard nach dem Gießkannenprinzip (also nur für einen äußerst eingeschränkten Kundenkreis, oder als Einmal-Aktion) zu bieten, sondern dass Ihre ganze Firma dieses Thema lebt. Angefangen vom Techniker in der Werkstatt bis zum Verkäufer im Laden sollten alle Ihre Leistungsversprechen und das Werteverständnis stimmig bei jedem Kunden rüberkommen. Nur so können Sie einen nachhaltigen Erfolg auf Dauer gewährleisten. Schaut man mal über den Tellerrand hinaus und betrachtet den einen oder anderen Topdienstleister genauer, stellt man sehr schnell fest, dass auch dort die Produkteigenschaften und Preise der Waren zusehens zugunsten einer perfekten Dienstleistungsqualität des Händlers in den Hintergrund rücken. Nicht ohne Grund stehen Amazon und Co. in der Kundengunst ganz oben.

Der Beitrag stammt von Thomas Slany, 2wheelpromotion.com

Anmerkung der Redaktion: Wir freuen uns über jede Kritik oder Anmerkung zu unseren Artikeln. Leserbriefe und andere ernst gemeinte Beiträge per E-Mail bitte an stephan.maderner@vogel.de (Bitte mit Betreff: „Leserbrief“). Für eine Veröffentlichung muss der Redaktion zudem die Identität des Autors bekannt sein. In Absprache gewähren wir Anonymität und kennzeichnen den Leserbrief mit „Name der Redaktion bekannt“. Als Leserbriefe gekennzeichnete Beiträge oder andere Blog-Beiträge in der Rubrik „Zündfunken“ spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe und Artikel zu kürzen.

(ID:44127621)