Suchen

Arctic Cat: Flugzeuge im Bauch

Textron Specialized Vehicles, die Tochter des US-Mischkonzerns Textron, hat im Zuge eines spektakulären Events in Dallas/Texas die strategische Neuausrichtung von Arctic Cat präsentiert.

Firmen zum Thema

Mit Schneemobilen hat bei Arctic Cat alles begonnen.
Mit Schneemobilen hat bei Arctic Cat alles begonnen.
(Bild: Business Wire/Textron/Arctic Cat )

Anfang März 2017 verkündete der US-Mischkonzern Textron mit Sitz in Providence (Rhode Island) die Übernahme von Arctic Cat mit Headquarters in Thief River Falls (Minnesota), weltweit bekannt durch sein umfangreiches Offroad-Fahrzeugsortiment, das u.a. Schneemobile, ATV und Side-by-Side umfasst.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 11 Bildern

In Dallas (Texas) verkündete die neue Arctic-Cat-Mutter in diesen Tagen die künftige Strategie für Arctic Cat unter Textron Specialized Vehicles. Der Hauptumsatz von Textron kommt hauptsächlich aus dem Flugtechnikbereich, insbesondere von Bell Helicopter (Hubschrauber), Cessna (Flugzeuge), Lycoming (Flugmotoren) und dem Avionik-Hersteller Textron Systems. Textron ist jedoch auch in anderen Branchen tätig wie z.B. Greenlee/Klauke (Werkzeuge), E-Z-GO (Golfmobile), Jacobsen (Rasenpflege), Kautex Textron (Automobilzulieferer) und Cushman, ein Hersteller von Kleinst-Nutzfahrzeugen und Golfcarts.

Textron Specialized Vehicles hat im Zuge eines spektakulären Events in Dallas/Texas die Neuausrichtung von Arctic Cat präsentiert. Die Schneemobile werden weiterhin unter den Namen Arctic Cat produziert und vertrieben. Aber die bislang unter Arctic Cat laufenden ATV- und Side-by-Side-Produkte werden künftig in „Textron Off Road“ umbenannt.

Es sei emotional keine einfache Entscheidung gewesen, den Namen Arctic Cat für die Dirt-Produkte zu ändern, erinnert sich Klaus Mairoser, Director Sales Europe and Africa der Arctic Cat GmbH mit Sitz in St. Johann im Pongau. Aber unter dem neuen Markennamen Textron Off Road sehe das Unternehmen langfristig die größere Chance, seine Präsenz im Markt und auch die Umsätze steigern zu können. „Textron Off Road ist international etabliert und eng mit den anderen bekannten Marken von Textron verwurzelt“, so Mairoser. „Arctic Cat ist sehr stolz, ein Teil dieses weltweit operierenden Konzernes zu sein, das modernste Jets, Flugzeuge, Hochleistungsmotoren, schwere Nutzfahrzeuge und Militärsysteme liefert. Dadurch ergibt sich nun die Chance, bereits bewährte Technologien in unseren Off-Road-Produkten ab sofort zu verwenden und einzusetzen.“

Auch wenn die ATV und Side-by-Side Produkte in Zukunft unter Namen „Textron Off Road“ ausgeliefert werden, sollen die im Handel sehr gut angenommenen wie auch bekannten Produktkategorien Alterra, Wildcat und Prowler ihre Bezeichnungen beibehalten.

Zusätzlich bekommen Arctic-Cat-Händler in naher Zukunft den Zugang zu dem gesamten Produktportfolio von Textron Specialized Vehicle. Durch die Nutzung gemeinsamer Synergien von Produktion und im Vertrieb, sowie dank dem bestehenden Netzwerk von Textron, soll Arctic Cat unter Textron Off Road zu einem Global Player im Markt aufsteigen.

Nach Aussagen des österreichischen Managers sollen bald neue Produkte vorgestellt werden, die das Ergebnis dieser geplanten Strategie sind. Ein brandneues, leistungsstarkes Nutzfahrzeug werde bereits in wenigen Monaten angeboten. Als besondere Features hervorzuheben sind ein neuer mehr als 100-PS-starker Motor, hochwertige Fahrwerkskomponenten, eine äußerst geräumige Insassenkabine und eine der größten, in der Industrie verfügbaren Ladeflächen.

Die Wildcat XX, die bereits der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, soll im Frühjahr 2018 in den Ausstellungsräumen stehen. Die XX konnte während der ersten Testfahrten mit ausgewählten Händlern und Geschäftspartnern überzeugen. Klaus Mairoser meint: „Es lohnt sich, auf dieses ,Biest' zu warten.“

Die vorläufige Bilanz für den Arctic-Cat-Mann aus Österreich: „Dies alles ist der erst der Beginn, die vollständige Integration von Arctic Cat bedarf sicher noch einige Zeit. Ein Teil der Textron-Familie zu werden, eröffnet nun neue Horizonte für Distributoren, Händler, Verbraucher und unsere Arctic-Cat-Mitarbeiter.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44653048)

Über den Autor