Suchen

Arge2Rad: „Fahr RUHIG weiter“

Lautes Motorradfahren ist kein Kavaliersdelikt – Stellungnahme Arge 2Rad zur Tiroler Verordnung.

Die Arge2Rad-Kampagne gegen Motorradlärm.
Die Arge2Rad-Kampagne gegen Motorradlärm.
(Bild: Arge2rad)

Dass lautes Motorradfahren im Ortsbereich oder Anrainerbereich nicht cool ist, sollte mittlerweile jeder Motorradfahrer wissen, der etwas auf sich hält. Aus einem Kavaliersdelikt ist in den letzten Jahren ein „No go“ geworden. Und das ist gut so. Mit dieser Aussagen macht der österreichische Industrieverband Arge2Rad von sich reden.

Die Mehrheit der Motorradfahrer sei respektvoll den Menschen und der Umwelt gegenüber. Nurt ein paar wenige machten sich nichts daraus. Die Mehrheit leide – wie in vielen anderen Bereichen –unter der Geisel der wenigen Unbelehrbaren. 95 Prozent der Motorradfahrer zu bestrafen, weil fünf Prozent sich nicht an die Regeln hielten, sei nicht sinnvoll.

Das Thema Motorradlärm ist ein europaweites. Und es wird unterschiedlich von den Kommunen diskutiert, behandelt oder bekämpft.

Die Kampagne – TV- Social Media – Riser App

Die Arge 2Rad, der Dachverband der österreichischen Zweiradimporteure und Zweiradindustrie, steht geschlossen hinter der Kampagne „Fahr RUHIG weiter“, die am 12. Juni gestartet ist und sich mit dem Thema „Respektvolles Nutzungsverhalten seines Motorrades“ beschäftigt.

Ein sensibel angelegter TV-Spot soll zwei Wochen lang ab dem 12. Juni 270 Mal in Österreich versuchen, bewusstseinsbildend in der Zielgruppe zu wirken, um vielleicht weiteren österreichweiten Restriktionen vorzubeugen.

Der Spot (siehe Downloadlink anbei) zeigt, dass es nicht darum geht, legal zugelassene Fahrzeuge aufgrund der im Zulassungsschein eingetragenen Dezibelanzahl aus dem Verkehr zu ziehen, wie es in Tirol für bestimmte Strecken geplant ist, sondern die Fahrweise des einzelnen Motorradfahrers an die Umgebung anzupassen. Es besteht ein klarer Zusammenhang zum Nutzungsverhalten der Fahrer. Die Arge 2Rad steht geschlossen hinter einer gezielten Ausbildung und Bewusstmachung in Richtung umweltfreundliches und respektvolles Verhalten, aber auch hinter scharfen gesetzlichen Regelungen gegen nicht zugelassenen Auspuffanlagen oder unangepasste Fahrweisen.

Die TV-Kampagne wird durch eine große Social Media Kampagne begleitet. „Wir hoffen, durch Facebook und Co hier die richtige Zielgruppe zu treffen und auch diverse Communities positiv beeinflussen zu können“, so Karin Munk, Generalsekretärin der Arge 2Rad.

Die Kooperation mit Riser App rundet die Kampagne über die Sommermonate ab. Riser ist eine der führenden Apps für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer im deutschsprachigen Raum und auch international.

Als Meinungsführer im Bereich Motorrad kooperieren Arge2Rad und Riser für ein gemeinsames Projekt, das sich positiv auf einen Bereich auswirken soll, der ein „Pain Point“ im Zusammenhang mit Motorradfahren ist:

User/Motorradfahrer, die Riser verwenden, erhalten beim Durchfahren bestimmter vordefinierter Gebiete, die besonders stark von Lärmentwicklung durch Verkehr betroffen sind, eine Benachrichtigung in visueller Form und als Audio-Alarm, um eine Anpassung der Gangwahl zugunsten geringerer Lautstärke zu bewirken.

Inkludierte Strecken sind:

- B 198 Lechtalstraße von Steeg (Landesgrenze Vorarlberg) bis Weißenbach am Lech

- B 199 Tannheimerstraße von Weißenbach am Lech bis Schattwald (Staatsgrenze Deutschland)

- L 21 Berwang-Namloser Straße von Bichlbach bis Stanzach

- L 72 Hahntennjochstraße 2. Teil von Pfafflar bis Imst (Passhöhe)

- L 246 Hahntennjochstraße 1. Teil von Imst (Passhöhe) bis Imst Kreuzung Vogelhändlerweg

- L 266 Bschlaber Straße von Elmen bis Pfafflar

- B119: Grein nach Norden

- B130: Engelhartszell

- Seebergsattel: Au bei Turnau - Gollrad

- Wurzenpass: Krainegg - Podkoren (SLO)

- Soboth: Lavamünd - Krumbach

- Höllental: Hirschwang a.d. Rax - Hirschbach/Graben

- Weißenbachtal: Weißenbach a. Attersee - Kößlbach

- Reschenpass: Nauders - Mals

- Nassfeldpass: Tropölach - Staatsgrenze ITA

- Furkajoch - Faschinajoch

- Piller Höhe: Wenns, Fließ & Prutz

- Namlostal: Stanzach, Bichlbach, Namlos & Berwang

- Gaichtpass: Reutte, Tannheimertal & Weissenbach

- Achenpass

- Gerlospass

- Rossfeldstraße: Hallein

- Postalmstraße: Abtenau

- Sölkpass: Stein - Enns - Schöder.

(ID:46651248)