GS Yuasa: Der kleine aber feine Unterschied

Trademark-Batterien für die Nachrüstung

| Redakteur: Viktoria Hahn

Die Trademark-Batterien werden laut Hersteller zusammen mit Motorradherstellern entwickelt, um die spezifischen Anforderungen der Fahrzeuge zu erfüllen.
Die Trademark-Batterien werden laut Hersteller zusammen mit Motorradherstellern entwickelt, um die spezifischen Anforderungen der Fahrzeuge zu erfüllen. (Bild: GS Yuasa)

Mit den Motorradbatterien der Baureihen YTX, YTZ und GYZ produziert und vertreibt der japanische Hersteller eingetragene Markenbatterien, die gemeinsam mit Motorradherstellern entwickelt werden.

Die Trademark-Batterien von GS Yuasa kommen insbesondere bei der Nachrüstung zum Einsatz. Doch welche Vorteile sollen sie bieten?

Die Vorteile

Laut Hersteller werden die Batterien in Kooperation mit Motorradherstellern entwickelt und sollen so die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Fahrzeuge problemlos erfüllen. GS Yuasa fertigt ihre Typen werkseitig nach Erstausrüster-Vorgaben und verbessert laut eigenen Aussagen die Batterie-Technologie fortlaufend. So entscheiden sich laut Hersteller über 90 Prozent der Motorradhersteller, darunter Ducati, Yamaha, Kawasaki, Suzuki, Honda und BMW, für GS Yuasa als ihren Erstausrüster.

Die Markenbatterien des japanischen Herstellers liefern laut eigenen Aussagen eine hohe Leistung, Qualität, einfache Handhabung und Zuverlässigkeit und werden aus hochwertigen Materialien gefertigt. Sie sollen eine maximale Startleistung und hohe Performance bieten und dabei extrem vibrations- und schockresistent sein. Sie verfügen laut Hersteller über eine reduzierte Selbstentladung und besitzen im Vergleich zu anderen Batterien eine bis zu dreimal längere Lebensdauer.

Spezifikationen der Batterien

In den YTX-Batterien wird laut GS Yuasa der gesamte Elektrolyt in speziellen AGM-Separatoren gebunden. Die fortschrittliche Blei-Kalzium-Technologie soll die Startleistung erhöhen.

Die YTZ-Serie gilt als Favorit für Powersport-Anwendungen. Als weltweit einzige Motorradbatterie mit erweiterter Platten-Technologie soll sie Fahrern maximale Startleistung bei minimalem Platzbedarf und Gewicht bieten.

Die GYZ-Serie verfügt laut Hersteller über ein längeres Shelf-Life sowie über eine verbesserte Lebenszyklus-Leistung. Für kundenspezifische Motorräder soll sie ein perfektes Upgrade darstellen und die beste verfügbare Leistung liefern.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45398301 / Ausrüstung)