Batterien von BS-Battery als Erstausrüstung

Redakteur: Vivian Wetschera

Seit Jahren werden immer mehr Fahrzeuge in der Erstausrüstung mit Batterien von BS ausgestattet. MV Agusta machte den Anfang, Peugeot Scooter und Arctic Cat folgten. Auch Yamaha hat den BS-Batterien europaweit Freigabe als Yamaha Genuine Parts erteilt.

Firmen zum Thema

Die BS-Batterien werden von einigen Herstellern bereits ab Band eingebaut. Die SLA-Linie von BS soll besonders variabel und sicher im Einbau sein und eine hohe Lebensdauer aufweisen.
Die BS-Batterien werden von einigen Herstellern bereits ab Band eingebaut. Die SLA-Linie von BS soll besonders variabel und sicher im Einbau sein und eine hohe Lebensdauer aufweisen.
(Bild: BS-Battery)

MV Agusta war der erste Fahrzeughersteller, der BS-Batterien ab Band einbaute, gefolgt von Peugeot Scooter und Arctic Cat. Yamaha verbaut zwar keine BS-Batterien in der Erstausrüstung, hat jedoch europaweit die Freigabe der BS-Batterien als Yamaha Genuine Parts erteilt. Das Unternehmen BS fertigt mittlerweile auch „Eigenmarken“ für Fahrzeughersteller. Ein deutscher und ein italienischer Fahrzeughersteller beziehen mit Modelljahr 2017 ihre Batterien nun aus den vom TÜV Rheinland nach DIN ISO/TS 16949 zertifizierten BS-Fabriken.

Die SLA-Linie von BS, welche auch überwiegend in die Erstausrüstung geliefert werden, sind gefüllte und geladene AGM-Batterien. Diese sind 90 Grad längs und quer auslaufsicher einbaufähig, erfüllen laut Hersteller alle Anforderungen für den Versand via Strasse, Wasser und Luft und beinhalten, wie alle BS-Batterien, eine 24-monatige Funktionsgarantie ab Kaufdatum.

Laut eigener Angabe werden SLA-Batterien werkseitig aktiviert und besitzen alle Merkmale von wartungsfreien Batterien. Durch die radiale Gitterstruktur und Platten soll eine erhöhte Leistung erzielt werden. Die Hauptvorteile von SLA-Batterien sind laut Hersteller:

  • Werkseitig nach Befüllung verschlossen und einsatzbereit,
  • Hohe Lebensdauer,
  • Beim Einbau kein Risiko durch austretende Säure,
  • Minimierte Sulfatierung der Platten,
  • Hohe Leistung und tiefentladefest,
  • Geeignet für Betrieb bei niedrigen Temperaturen.

(ID:44862335)