Suchen

Bei Mobile.de haben Händler das Wort

„Initiative: Mitreden“ - Mobile.de provoziert Verbesserungsvorschläge aus den Reihen seiner Vertriebspartner.

Firmen zum Thema

Mitmach-Web: Mobile.de holt sich Händlerfeedback.
Mitmach-Web: Mobile.de holt sich Händlerfeedback.
( Archiv: Vogel Business Media )

Um sich bei seiner Produktentwicklung direkt an den Bedürfnissen des Marktes auszurichten, lässt Deutschlands größter Fahrzeugmarkt seine Händler entscheiden. Jetzt startet die zweite Kundenbefragung der „Initiative: Mitreden“. Als Ergänzung zu den weiteren Dialogmöglichkeiten mit dem Onlinemarktplatz Mobile.de ist der Ausbau der Initiative um ein transparentes Feedbackportal bereits geplant.

Auch in diesem Jahr möchte Deutschlands größter Fahrzeugmarkt seine Händler mit der „Initiative: Mitreden“ stärker in die Entwicklung seiner Plattform einbinden. Hierfür filtert der Fahrzeugmarkt aus zahlreichen Händleranregungen Projekte heraus, die das tägliche Online-Geschäft in Autohäusern erleichtern, und stellt sie den übrigen Mobile-Händlern zur Wahl. Nachdem im März bereits über 1.000 Händler an der ersten Kundenbefragung teilgenommen haben, startet jetzt die nächste Abstimmungsphase mit sechs neuen Vorschlägen. Dazu gehören unter anderem Produktideen für die weitere Verbesserung des beliebten mobile.de Druckcenters oder Funktionserweiterungen für die Händler-Homepage. Darüber hinaus können Autohäuser ihre Stimme für einen neuen Online-Service vergeben: Hiermit würden die Mitarbeiter von mobile.de direkt auf den Rechner des Händlers schauen können, um sich noch schneller um sein Anliegen zu kümmern. „Die Qualität unserer Webseite und ihrer Services steht für uns an erster Stelle. Nur wer die Bedürfnisse und Ansprüche seiner Kunden genau kennt, kann sie optimal beim Verkauf ihrer Fahrzeuge unterstützen. Deshalb suchen wir den Dialog mit dem Handel“, erläutert Malte Krüger, Geschäftsleiter Mobile.de.

Das Interesse an der Initiative ist groß, darum will das Unternehmen seinen Kunden auch weiterhin die Möglichkeit geben, Anregungen und Kritik einzureichen. Hierfür plant der Fahrzeugmarkt ein offenes Feedbackportal, auf dem die Händler ihre Meinung kontinuierlich äußern können. Mobile.de kann die Fragen und Anregungen direkt kommentieren und andere Händler entscheiden, ob ihnen genannte Vorschläge gefallen oder nicht. Mit dem neuen Portal ergänzt mobile.de seine weiteren Instrumente zur Kommunikation mit Händlern. So hat der Fahrzeugmarkt beispielsweise die persönliche Betreuung durch seinen Kundenservice intensiviert. Zusätzlich besucht das Vertriebsteam die Händler für Gespräche vor Ort und führt Workshops zu aktuellen Themen durch. Ziel ist es, Autohäusern Insider-Informationen an die Hand zu geben, mit denen sie das Potenzial des Online-Fahrzeughandels voll ausschöpfen können. Gleichzeitig lernt das Internet-Unternehmen im direkten Gespräch von seinen Kunden für die Zukunft.

(ID:378565)