Suchen

Bell: Frischer Wind auf dem Helm-Markt

| Redakteur: Sophia Stölting

Die Grofa GmbH in Bad Camberg übernimmt für den deutschen und österreichischen Markt den Vertrieb der US-Helmmarke.

Firmen zum Thema

Bell möchte nun auch den europäischen Helm-Markt erobern.
Bell möchte nun auch den europäischen Helm-Markt erobern.
(Foto: 360 pr)

Nachdem Bell Riddel Giro die Lizenzrechte für den europäischen Markt der Marke Bell erworben hat, möchten das Unternehmen nun auch im europäischen Motorradhelm-Geschäft mitmischen.

Die Grofa GmbH ist bisher vor allem durch den Vertrieb der Fahrradhelme vonhttp://www.bellhelmets.com/en_eu/powersports/ und Giro, sowie durch Distribution der Action-Kameras der Marke GoPro bekannt. Das Unternehmen möchte sich nun auch im Motorsport als leistungsfähiger Vertreiber beweisen und sieht den Einstieg ins Motorradhelm-Geschäft als willkommene Gelegenheit.

Der erste Messeauftritt von Bell Powersports in Deutschland findet auf der Intermot (Halle 7 / Gang F Stand 029) statt.

Grofa stellt dort neben der Vertriebsmannschaft für Bell Powersports-Produkte, auch die europäische Produkt-Palette für die kommende Saison vor. Das Sortiment ist in die Bereiche Motocross, Custom und Straße unterteilt. Von den gehobenen Einstiegspreislagen (Verkaufspreise ab rund 150 Euro) bis hin zu High-End-Helmen (Verkaufspreise von über 1000 Euro) sei alles dabei.

Bildergalerie

Zum Markteintritt will Grofa für ihre potentiellen Handelspartner verschiedene Vermarktungspakete schnüren. Neben einer Fokussierung auf potentielle Top-Seller sollen diese auch begleitende Kommunikationsmaßnahmen am POS, aktive Medienarbeit sowie Print-Werbung unter Integration der Handelspartner beinhalten.

Alle Bell-Helme im Sortiment der Grofa sind mit der ECE-Zertifizierung versehen. Die Zertifizierung steht nicht nur für Sicherheit, sondern auch für eine komplette Zulassung auf europäischen Straßen.

(ID:42946084)