Suchen

Bell: neue Helme braucht der Kontinent

| Redakteur: Chris Sternitzke

2015 will Bell auf dem europäischen Motorradmarkt so richtig durchstarten. Nun lieferte die Marke mit der Vorstellung einiger neuer Modelle in den Kategorien „Street“, „Dirt“ und „Custom“ einen ersten Vorgeschmack auf das Jahr 2015.

Bell´s Neuheiten für 2015
Bell´s Neuheiten für 2015
(Foto: Bell)

Bell-Fans aufgepasst: Nur wenige Wochen nach der Übernahme des Vertriebs auf dem deutschen und österreichischen Marktes durch die Grofa GmbH gibt es Neues aus der Produktlinie. Die Amerikaner stellten die ersten Produkte der neuen Saison in ihren Geschäftsbereichen „Street“, „Dirt“ und „Custom“ vor. Das Unternehmen spricht von bis zu sieben neuen Modellen in jeder Kategorie für den europäischen Markt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Kategorie „Street“ – drei neue „Renner“

Im Bereich „Street“ präsentierte der Hersteller aus der Nähe von Los Angeles erst einmal drei Modelle.

Auszeichnen sollen das Modell Star Carbon die leichte „Carbon Composite“‐Helmschale und ein extrem stabiles, aerodynamisches Profil. Für die Kopfform wurde der beliebte RS-1 zum Vorbild genommen. Die beschlag‐ und kratzsicheren Scheiben schützen vor UV‐Licht. Das Visier ist so konzipiert, dass ein einfacher, schneller und werkzeugfreier Scheibenwechsel möglich ist. „Supersportlich, extrem leistungsfähig und gleichzeitig leicht

und kompakt“, so beschreibt Bell den RS-1. Der windschnittige Helm besitzt eine Schale aus Fiberglas‐Kevlar. Im Visierbereich hat der RS-1 die selben Attribute wie der Star Carbon. Der dritte im Bunde ist der Qualifier DLX. Die Kombination aus souveränen Fahren und Sportlichkeit ist das Ziel dieses Helmes. Das mitteldichte „multi-density“(EPS)-Helmmaterial sorgt für geringes Gewicht und einem optimierten Aufprallschutz. Für den Bereich der Kommunikationssysteme hat Bell vorgesorgt: Das System „Bluetooth‐Sena“ ist auch mit anderen Systemen kompatibel, die Lautsprechertaschen sind bereits integriert.

(ID:43031816)