Suchen

Benchmark-Club in Börjes Bikerland

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 8/II), Folge 756: Was war das wieder für ein fruchtbarer Branchenaustausch im Rahmen des »bike und business«-Benchmark-Clubs am 18. und 19. Februar bei Börjes American Bikes, CSB Software und Börjes Bikers Outfit in Augustfehn im Ammerland. Wie immer eine gesunde...

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
(Bild: Vogel Communications Group)

...Mischung aus fachlicher Theorie, Geselligkeit und praktischer Anschauung! Um den Preis der weitesten Anfahrt kämpften diesmal Hartmut Zepf von Zepf Zweiradtechnik aus Deißlingen im Schwarzwald (einfache Fahrt 752 Kilometer) und Harald Finkl von Finkl's Erlebnis Motorrad aus Königsbrunn (782 Kilometer). Am Ende hatte Hartmut Zepf die Nase vorn – weil er noch einen kleinen Umweg machte und mit dem Team Warm-up Zweiradtechnik aus Aalen eine Fahrgemeinschaft bildete. Die paar extra Meilen zum Treffpunkt auf der Schwäbischen Alb brachten ihm am Ende mit über 800 absolvierten Kilometern (einfach) den Sieg ein.

Doch wie immer war kein Weg zu weit für diese famose Veranstaltung. Auf zum Workshop des »bike und business«-Benchmark-Clubs am vergangenen Dienstag und Mittwoch hieß es für insgesamt 30 Teilnehmer, auf nach Augustfehn im Ammerland! Zum Teilnehmerkreis gehörten neben Zepf und Finkl noch Denis Kuhnert (Triumph Regensburg), Artjom Schwarz (Scholly's Motorrad, Drakenburg), Peter Bräuer (Bräuer Motorradsport), Tommy Holzner, Lisa Holzner und Bruno Heinrich (alle Warm-up Zweiradtechnik), Jaqueline Sassnick (Italmoto, Motorradwelt Hannover, Garbsen), Axel Roewer (Roewer, Berlin), Jörg Alvermann (Alvermann & Apelt, Oranienburg), Achim Trinkner (Trinkner, Löchgau), Peter Prinz (Motorradhaus Prinz, Hüttlingen), Marco Straubel und Christoph Lessing (beide GST Berlin), Matthias und Tommy Gärnter (Gärtners Motorradshop, Dohna), Thomas Krüger mit Frau (Motorrad Krüger, Steinhagen), Marco und Rolf Berentelg (Bikerzentrum Berentelg, Meppen) und Harry Zager (Zager Motorräder, Bremerhaven).

Das Event startete mit einem gastronomischen und architektonischen Highlight: dem Networkingabend in der kongenial zum gastronomischen Tempel umgebauten historischen Eisenhütte. Eingeladen hatten Hartmut Bruns und Dieter Börjes von CSB Software.

Tags drauf standen zwei Impulsvorträge der Sponsoren des Clubs auf dem Programm: Mark Grunert von Motul sprach zum Thema „Added Value und Involvement – Kundenvorteile der neuen Powersports-Range“ und Theres Mermi von der Santander Consumer Bank erläuterte die Vorteile der „digitalen Antragsstrecke“ für den Motorradhandel. Zuvor präsentierte Klaus Börjes die Welt der Börjes American Bikes mit den Standorten Augustfehn und Bremen. Und Martin Berning von der BBE Automotive ließ die vergangenen acht Jahre des Benchmark-Clubs zahlentechnisch gekonnt Revue passieren. Danach strand die Besichtigung der heiligen Hallen von CSB Software auf dem Programm mit der Vorstellung der neuen CSB-App durch Benjamin Hemken. Best-Practice vom Allerfeinsten lieferten Dieter und Klaus Börjes beim erklärenden Rundgang durch die Werkstatt und den Showroom von Harley-Davidson Weser-Ems. Viele zeigten sich beeindruckt von dem auf Effizienz und Emotion getrimmten Konzept des Harley-Ensembles mit angeschlossenem Bekleidungsladen (Börjes Biker Outfit mit Geschäftsführer Lars Eyhusen) und dem grandiosen Online-Shop.

Die mit viel Aufwand und Herzblut sanierten Gebäude wurden Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und versprühen einen besonderen Charme. Im Zentrum des Weser-Ems Gebietes betreut das Börjes-Team lokale Harley-Kunden von der niederländischen Grenze und der Nordseeküste bis hinein ins südliche Emsland. Seit Anfang des Jahres ist nun auch die Filiale Harley-Davidson Bremen offen, managed by Böres juniors Malte und Steffen sowie Geschäftsführer, Teilhaber und Verkaufsleiter Malte Kreke. Neu- und Gebrauchtmaschinen der Kultmarke, ein ausgezeichneter Werkstatt-Service sowie eine breite Palette von Zubehör und Bekleidung machen Augustfehn zu einem attraktiven Anlaufpunkt nicht nur für die Harley-Community. Die Events „Frühlingstreff“ und „Herbsttreff“ mit über 20.000 fabrikatsübergreifenden Besuchern sind absolute Saisonhighlights und überregional bekannt.

Am späten Nachmittag machten wir uns wieder auf den Heimweg – mit vielen guten Ideen im Kopf und noch mehr inspirierenden Gesprächen im Gedächtnis. Als Reiselektüre eingepackt hatte ich mir für meinen Zugtrip nach Würzburg (übrigens nur vier Stunden 20 Fahrzeit für 550 Kilometer) eine anregende Lektüre: die aktuelle Börjes-Broschüre für die Saisons 2020 bis 2022. Auf dem Titel stand zu lesen: „Miles don't matter...moments do!“ Was für eine perfekte zusammenfassende Überschrift über unsere zwei Tage Benchmarkclub-Workshop im Börjes Bikerland in Ammerland.

PS. Der nächste Workshop des Benchmark-Clubs findet am 20. November 2020 in Würzburg statt. Wer weitere Informationen zum Club wünscht oder sich gleich anmelden möchte für die nächste Zahlenanalyse im Herbst schicke mir bitte eine Mail.

(ID:46374688)

Über den Autor