Suchen

Betamotor S.p.A.: Der Wettbewerb ist zurück

| Redakteur: Martina Eicher

»bike und business« befragte die Motorradhersteller und Importeure nach ihren Vertriebserwartungen für das Jahr 2017. Lesen Sie, wie die einzelnen Marken die kommende Motorradsaison einschätzen und welche Ziele sie haben. Diesmal dran: Frank Schroeder, Export Manager.

Firmen zum Thema

Betamotor Racing.
Betamotor Racing.
(Bild: Betamotor)

Mit welchen Vertriebserwartungen (Neufahrzeuge, Gebrauchtfahrzeuggeschäft) starten Sie in die neue Saison 2017?

Auch wenn unser Wachstum zu Saisonbeginn noch zweistellig ausfällt, unterm Strich können wir vermutlich nur ein bescheidenes Wachstum im einstelligen Bereich erwarten. Unser Familienbetrieb stößt an seine Kapazitätsgrenzen, besonders im stark nachgefragten 125er-Segment. Bei den Offroad-Fahrzeugen ist wieder ein Wettbewerb zurück im Markt; inwieweit dies unseren Erfolg beeinflusst, wird die Saison zeigen. Insgesamt sehe ich nicht den für Beta sehr guten deutschen Markt als begrenzenden Faktor, sondern unsere eigenen Kapazitäten, die sich nicht beliebig bzw. kurz- oder mittelfristig erheblich steigern lassen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Wie viele Händler haben Sie gegenwärtig in Portfolio und sind in diesem Jahr wichtige Änderungen geplant? (Investitionen, Zu- und Abgänge, wo werden noch Händler gesucht?)

Beta hat derzeit 160 Stützpunkte in Deutschland. Ein großartiger Ausbau der Händlernetzes ist aufgrund der nicht immer gegebenen Verfügbarkeit der gängigen Modelle nicht möglich. Für die Postleitzahlengebiete 01-03, 06, 08, 18, 19, 24, 35, 41, 48, 54, 55, 56, 65, 83 und 94 suchen wir jedoch neue Partner.

(ID:44712165)