Bihr, der neue europäische Marktdominator?

Anmerkungen zu aktuellen Branchenthemen

| Autor: Stephan Maderner

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin. (Bild: Vogel Communications Group)

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 27/II), Folge 704: Die Meldung, wonach Europas größter Bekleidungs- und Teilegroßhändler Bihr aus Frankreich seinen Einflussbereich nach Deutschland sowie Osteuropa ausdehnt, ließ in der Zweiradszene aufhorchen. Beliefert werden sollen die deutschen und 14.000 anderen Dealer...

... u.a. vom Bihr-Verteilzentrum im elsässischen Bartenheim nahe der deutschen Grenze aus (es gibt drei weitere Bihr-Standorte in Europa) – und zwar ausschließlich mit Motorrad- und Scooter-Bekleidung. Nach Aussagen des Unternehmens geht es dabei ausschließlich um das Bekleidungssortiment. An eine Ausdehnung des Teilesortiments auf weitere Märkte sei jetzt, in naher und in ferner Zukunft nicht gedacht, versichert das Unternehmen. Die komplette Startphase jedenfalls soll bis Ende September abgeschlossen sein. Neben neuen Büros in Deutschland soll es auch Dependancen in Österreich, der Tschechischen Republik, Slowakei und Slowenien geben. Damit definiert das Vertriebsunternehmen nach eigenen Angaben „seine geografische Präsenz in Europa neu“ oder – wenn man es aggressiver formuliert haben möchte – „strebt die Marktdominanz in ganz Europa an“.

Bihr kleidet in Deutschland an

Bihr kleidet in Deutschland an

28.06.19 - Bihr, die europaweit größte Vertriebsgesellschaft für Motorrad- und Scooter-Teile, -Zubehör und -Bekleidung, startet ab Juli 2019 den Vertrieb von Motorrad- und Scooter-Bekleidung in Deutschland. lesen

Bihr ist jetzt schon nach eigenen Angaben Europas führendes Unternehmen im Vertrieb von Ersatzteilen, Zubehör, Reifen und Bekleidung für Motorräder, Quads/ATVs und Roller. Die Firma wurde 1975 gegründet und ist in über 15 Ländern vertreten – darunter auch Frankreich, wo Bihr alleiniger Marktführer ist. Das Portfolio umfasst rund 300 Marken und 200.000 Artikel, die über ein Netzwerk von 14.000 Händlern vertrieben werden. Dies ermöglichen 400 Mitarbeiter, darunter 70 hauseigene Außendienstmitarbeiter und 40 Kundendienstberater. Die Stärke und die Grundlage für den außergewöhnlichen Erfolg basiert von Anbeginn auf umfangreichen Serviceleistungen und erstklassiger Logistik. Mit einer Gesamtlagerfläche von mehr als 40.000 Quadratmetern, verteilt auf vier Logistikzentren, ist Bihr nach eigenen Angaben in der Lage, fast alle Händler in Europa innerhalb von 24 Stunden zu beliefern.

Was glauben Sie – belebt der mächtige Player das Geschäft auch hierzulande und sorgt für neue Verkaufsimpulse durch breitere Sortimente? Erwarten Sie gar ein Sinken der Einkaufspreise? Nimmt der Verdrängungswettbewerb unter den Großhändlern und Teilelieferanten zu?Mich interessiert Ihre Einschätzung.

Der Preis des Motorradfahrens

Was ist mir diese Woche noch so durch den Kopf gegangen? Dass die Freiheit des Motorradfahrens ihren Preis hat. Denn das Risiko fährt immer mit, gleich ob auf der Rennstrecke oder im noch gefährlicheren Straßenverkehr. Dessen sollte sich jeder immer und zu jeder Sekunde bewusst sein. Ich jedenfalls bin bereit, es einzugehen – dass da erst gar kein Unverständnis aufkommt. Und so müssen wir in diesen Tagen gleich mehrere traurige Unglücksnachrichten prominenter Branchenplayer und Motorradfahrer verkraften. Die Ikone des deutschen Motocross-Sports, Rolf Dieffenbach, verunglückte mit seinem Straßenmotorrad, einer BMW R 1200 RS in Österreich. Aus seiner Maschine ausgetretenes Öl soll wohl schuld gewesen sein am Tod von „Big German“. Rolf, Ruhe in Frieden. Zweiter Fall: Der US-Amerikaner und Ducati-Werksfahrer Carlin Dunneist ist beim Bergrennen Pikes Peak International Hill Climb 2019 ums Leben gekommen. Der amtierende „King of the Mountain“ stürzte in Führung liegend kurz vor dem Ziel und erlag kurz darauf seinen Verletzungen.

Abschied nehmen müssen wir auch von Josef „Sepp“ Hage von Kawasaki Friedrichshafen, der am 24. Mai im Alter von 70 Jahren Ende Mai verstorben ist. Der Friedrichshafener Kawasaki-Händler war in den 80er Jahren mehrfacher Deutscher Meister in der 250er- und 500er-Klasse und hat auch bei den Grand Prixs in Spa-Franchorchamps oder Macau seine Spuren hinterlassen. Leider ist es dem allseits beliebten und sympathischen Zeitgenosse zu Lebzeiten nicht gekungen, seine Nachfolge zu regeln. Seine Mechaniker halten den Laden gegenwärtig am Laufen und führen das Lebenswerk des Unternehmers weiter. Wir drücken die Daumen, dass schnell eine tragfähige Lösung gefunden wird.

MdJ-Bewerbung – das Finale

PS. Heute ist offizieller Einsendeschluss für die Bewerbung zum Award „Motorradhändler des Jahres“ 2019. Gute Nachricht: Wir verlängern die Abgabefrist noch einmal um das bevorstehende Wochenende. Sonntag Abend 24 Uhr fällt dann der Hammer. Jetzt hier anmelden. Mit dem Online-Fragebogen beschreiben Sie die wichtigsten Kennzahlen Ihres Betriebes. Diese erste Eintrittskarte für den Award 2019 haben wir bewusst recht einfach gestaltet, damit wir Ihnen keine wertvolle Zeit stehlen. Wir versprechen Ihnen, dass Sie mit der Basicbefüllung in wenigen Minuten durch sind. Wie immer werden Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.

Motorradhändler des Jahres 2019: Ihre drei Stufen zum Gewinn

Motorradhändler des Jahres 2019: Ihre drei Stufen zum Gewinn

04.03.19 - In der Printausgabe der »bike und business« wurden sie mit vierseitigen Unternehmensporträts gewürdigt: die Top Ten-Motoradhändler des Jahres. Doch wie heißt es so schön: Nach dem Award ist vor dem Award. Die neue dreifstufige Bewerbungsrunde ist eingeläutet. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46002961 / Speedlog)