Bike-Austria Tulln: Besucherrekord auf dem Branchentreffpunkt

5,3 Prozent mehr Gäste als im letzten Jahr

| Redakteur: Maxim Braun

Das vielfältige Angebot der Messe ließ sich durchaus sehen.
Das vielfältige Angebot der Messe ließ sich durchaus sehen. (Foto: Torsten Munk)

Die bike-austria Tulln fand vom 10. bis 12. April bereits zum dritten Mal am Messegelände in Tulln statt und wurde neuerlich zum Branchentreffpunkt für Mobilität auf 2 Rädern.

Lange genug hat der Frühling auf sich warten lassen, doch nun war es so weit. Gerade rechtzeitig zum Start der Motorradsaison fand gemeinsam mit Arge 2Rad die bike-austria Tulln statt. Die Messe zeigte wichtige Highlights und Trends in den Bereichen Motorräder, Mopeds, Roller, E-Bikes und Pedelecs. Darüber hinaus bot die bike-austria ein breit gefächertes Angebot und eine noch nie da gewesene Variantenvielfalt aus den Bereichen Zubehör, Tuning, Motorradbekleidung, Gebraucht-Motorrad-Markt und Touristik. Auf 20.000 m² fanden die Besucher 140 Aussteller, 230 nationale und internationale Marken sowie 40 Reisedestinationen.

"Die bike-austria Tulln 2015 war ein Event der Spitzenklasse. Es stellt sich immer wieder heraus, dass es unheimlich wichtig ist, interessierten Personen die Möglichkeit zu geben, selber Fahrzeuge auszuprobieren. Der Trend zur täglichen Dosis Freiheit wird sich hoffentlich im Laufe des Jahres weiter gut entwickeln“, meint Dr. Christian Arnezeder, Obmann der Arge 2Rad.

Ein Auftrag für die Zukunft

„Die ausgezeichnete Stimmung und der Besucherzuwachs um 5,3 Prozent bestätigen die gemeinsame Entscheidung von allen Marken der Arge 2Rad und der Messe Tulln, die Termine der bike-austria für 2017, 2019, 2021 schon jetzt zu fixieren.“ so Mag. Wolfgang Strasser, Geschäftsführer der Messe Tulln. Für die nächste bike-austria Tulln wird das Veranstaltungskonzept umgebaut. Österreichs größte Zweiradmesse wird künftig im 2-Jahres-Rhythmus stattfinden. Nächster Termin: 3. bis 5. Februar 2017.

Resümee der Aussteller

Die Aussteller waren jedenfalls zufrieden: „Die neue Messehalle 3 wurde seitens der Aussteller und Besucher sehr positiv angenommen. Die Quantität und Qualität der Besucher war sehr hoch, besonders am Freitag wurden viele Kaufabschlüsse getätigt“, bestätigt Hans Zimmermann von Yamaha.

Didi Brandl, Prokurist von Ducati, sieht das ähnlich: „Wir sind mit der Qualität dieser Veranstaltung und deren Besuchern sehr zufrieden. Wir wünschen uns, dieses sehr hohe Niveau der bike-austria Tulln in dieser Qualität des Messestandbaus halten zu können. Auch emotional gesehen war dies ein sehr gelungenes Event“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43409772 / Europa)

Aus unserer Mediathek