Bike Woman of the year 2016: Die Bikelady für alle Fälle

Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Vivian Wetschera

Birgit Heine schmeißt im Motorradshop Gärtner in Dohna nicht nur den Einkauf und Verkauf von Bekleidung, Helmen und Schuhen, sondern kümmert sich auch um die Buchhaltung und managt die zahlreichen Kundenveranstaltungen – eine Powerfrau mit langjährigem Erfahrungsschatz an der Kundenfront.

Firma zum Thema

(Bild: Gärtners Motorradshop)

Der Motorradshop Gärtner im sächsischen Dohna darf sich glücklich schätzen, eine solche Powerfrau in seinen Reihen zu wissen: Birgit Heine schmeißt in diesem vorbildlichen Betrieb vor den Toren Dresdens den Verkauf und den Einkauf von Bekleidung, Helmen und Schuhen, kümmert sich um die Buchhaltung und managt und organisiert die zahllosen Kundenveranstaltungen des Unternehmens.

Die 60-Jährige wird dabei nicht müde, in Vollzeit ihren Schatz an Lebensweisheit und Ideenreichtum einzubringen. Birgit Heine kümmert sich auch um den betrieblichen Facebook-Account und organisiert seit 2009 jährlich einmal die begehrte und beliebte „Ladytour“, die sie als Tourguide führt. „Leidenschaft und Lippenstift sind immer mit an Bord“, titelte die regionale Tageszeitung jüngst in einem Porträt über Birgit Heine.

Bildergalerie

Die gute Seele des Betriebs begeistert sich und das ganze Team

Auf den Tacho ihrer Guzzi Breva hat die begeisterte Motorradfahrerin in zehn Jahren über 56.000 Kilometer gefahren. Jetzt ist sie auf Yamaha Tracer umgestiegen. Zur Top-Ten-Platzierung beim Award „Bike Woman of the year“ spendierte ihr Chef Matthias Gärtner sogar einen Akrapovic-Auspuff!

Persönlich wünscht sich die gute Seele des Betriebs, „neugierig zu bleiben“ und dass ihre Leidenschaft für diese Tätigkeit nicht erlischt. Es geht ihr darum, motiviert zu sein für die Kunden, die ihre Begeisterung für den Beruf in der Motorradbranche – das Benzin im Blut – zu jeder Sekunde spüren sollen.

(ID:44846453)