Die Harley-Davidson Bronx 2021

Auf zu neuen Ufern

| Autor / Redakteur: Mario Hommen/SP-X / Jan Matzke-Volk

Die Proportionen bei Harleys neuer Bronx stimmen.
Die Proportionen bei Harleys neuer Bronx stimmen. (Bild: Harley-Davidson)

Bereits mit der Livewire hat Motorradbauer Harley-Davidson erstaunlichen Mut zur Veränderung bewiesen. Doch das Elektro-Bike war nur der Anfang.

Harley-Davidson fächert sein Portfolio immer weiter auf. Neben Pedelecs und dem E-Motorrad Livewire gehört zu den Neuzugängen auch die Reiseenduro Pan Amercia, die vom neuen Revolution-Max-Motor angetrieben wird. Dieses gänzlich neue Harley-Aggregat wird ebenfalls in dem frisch vorgestellten Muscle-Bike Bronx zum Einsatz kommen.

Die Bronx schlägt optisch eine ganz neue Richtung bei Harley ein. Die Amerikaner verorten ihr unverkleidetes Modell im Segment der Streetfighter, allerdings fehlt ihr trotz eines muskulösen Erscheinungsbilds die dafür nötige aggressive Note. Auch die Leistung des flüssiggekühlten V2 bleibt auf moderatem Niveau. Anders als bei der Pan America mit 1.250 Kubikzentimeter Hubraum kommt in der Bronx eine verkleinerte Variante mit 975 Kubikzentimeter Hubraum zum Einsatz. Finale Leistungsdaten gibt es noch nicht, doch sollen mehr als 85 kW/115 PS und 95 Newtonmeter bereitstehen.

Klassisch und smart

Das Cockpit der Bronx besteht aus einem Display, das in einem klassischen Rundinstrumentengehäuse steckt. Vermutlich wird es eine Menüstruktur anzeigen, hinter der sich ein größerer Funktionsumfang verbirgt. Zumindest deuten entsprechende Bedientasten am Lenkrad dies an. Damit dürfte auch die Einbindung von Smartphone-Inhalten wie einer Navigation in die Displayanzeige möglich sein. Darüber hinaus verrät der Blick auf den Lenker auch Funktionen wie Tempomat und Heizgriffe. Außerdem wird die Bronx über einige elektronische Regel- und Assistenzsysteme verfügen.

Details zum Fahrwerk wurden nicht genannt, doch sind auf den Bildern vorne eine Upside-down-Gabel und eine Brembo-Bremsanlage mit radial montierten Bremssätteln sowie hinten eine Zweiarmschwinge mit Zentralfederbein erkennbar. Mit Details hält sich Harley vorläufig noch zurück, was auch dem Termin für den Marktstart geschuldet ist, denn der wird in Europa erst für Ende 2020 erwartet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46237083 / Bikes)