Suchen

BIV: Start in die Zukunft

Die Geschäftsstelle des Deutschen Zweiradmechaniker-Handwerks hat eine neue Heimat. Mit einem Grand Opening am 5. Juli öffneten offiziell die Pforten des neuen Verbandshauses in Hilden bei Düsseldorf. Zahlreiche VIPs aus den Branchen Kfz, Land- und Baumaschinentechnik und Zweirad feierten mit.

Firmen zum Thema

Der Schlüsselmoment: Die neue Geschäftsstelle der drei fahrrzeugtechnischen Berufe Kfz, Zweirad und Land- und Baumaschinen in Hilden wird offiziell eröffnet.
Der Schlüsselmoment: Die neue Geschäftsstelle der drei fahrrzeugtechnischen Berufe Kfz, Zweirad und Land- und Baumaschinen in Hilden wird offiziell eröffnet.
(Bild: Holger Zietz )

Voller Stolz öffnet das Deutsche Zweiradmechaniker-Handwerk die Pforten seines neuen Verbandshauses in Hilden bei Düsseldorf. Ab sofort arbeitet hier in der Bahnhofsallee 11 das 16-köpfige Team der Bürogemeinschaft fahrzeugtechnischer Verbände, in der der Landes- und Bundesinnungsverband für das Zweirad-Handwerk mit dem nordrhein-westfälischen Kfz-Gewerbe sowie dem Fachverband Land- und Baumaschinentechnik NRW verbunden ist, für rund 13.000 fahrzeugtechnische Betriebe mit über 116.000 Beschäftigten. „Unserem Architekten, Jens Hemsing, ist mit diesem Gebäude eine beeindruckende Mischung aus Funktionalität und Ästhetik gelungen, die die Leistungsfähigkeit und Innovationsfreude der fahrzeugtechnischen Handwerke ausstrahlt“, so Geschäftsführer Marcus Büttner.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 18 Bildern

Frank Mund, Präsident des Kfz-Gewerbes NRW begrüßte stellvertretend für alle Verbände zahlreiche Repräsentanten aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik: „Das neue Verbandshaus strahlt ein gesundes Selbstbewusstsein der hier repräsentierten Verbände aus. Wer als Vertreter von Wirtschaft oder Politik hierher kommt, dem signalisiert dieser Bau: hier triffst Du auf Partner, die aufgeschlossen und zukunftsgerichtet mit Dir zusammenarbeiten. Damit bringt unser Verbandshaus auch den Stolz unserer Mitglieder als engagierte Unternehmer zum Ausdruck. Es ist in Glas und Stein die stolz geschwellte Brust fahrzeugtechnischen Unternehmertums.“

BIV: Neue Heimat Hilden

Bildergalerie mit 25 Bildern

Für die Branchenorganisation geht mit dem Neubau ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, nicht nur, dass die Geschäftsstelle nun auf einer Etage untergebracht ist und ausreichend Raum für Teambesprechungen, Arbeitsvorbereitung und technisches Equipment findet, sondern dass endlich auch Gremiensitzungen, Informationsveranstaltungen und Tagungen bis hin zu Mitgliederversammlungen in eigenen Räumen organisiert werden können. Bundesinnungsmeister Frank Döring freut sich über die neue Heimstätte seiner Organisation: „Mitte November findet unsere diesjährige Mitgliederversammlung hier statt. Ich denke, dass unsere Mitglieder mit dem Rahmen, den die eigene Geschäftsstelle bietet, mehr als zufrieden sein werden.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44772299)

Über den Autor