BIV-Vorstandswahlen 2016: Kontinuität und ein Tröpfchen frisches Blut

Turnusmäßige Vorstandswahlen

| Autor: Stephan Maderner

Der in Dachau am 12. November frisch gewählte BIV-Vorstand (v.li.): Günter Staß, Michael Groß, Claudia Dillenburger, Hermann Scharlau, Werner Metzger, Frank Döring (BIM), Franz-Josef Feldkämper, Harald Teismann, Günter Schweiger, Ernst Brehm, Bernhard Gaidosch und Uwe Bönicke (fehlt auf dem Bild).
Der in Dachau am 12. November frisch gewählte BIV-Vorstand (v.li.): Günter Staß, Michael Groß, Claudia Dillenburger, Hermann Scharlau, Werner Metzger, Frank Döring (BIM), Franz-Josef Feldkämper, Harald Teismann, Günter Schweiger, Ernst Brehm, Bernhard Gaidosch und Uwe Bönicke (fehlt auf dem Bild). (Bild: Stephan Maderner)

Frank Döring wurde am 12. November in Dachau von der Mitgliederversammlung des Bundesinnungsverbands für das Deutsche Zweiradmechaniker-Handwerk (BIV) für weitere drei Jahre in seinem Amt als Bundesinnungsmeister bestätigt. Seine Stellvertreter sind Hermann Scharlau (NRW, Wiederwahl) und Werner Metzger (Baden-Württemberg, neu).

Es stieg zwar kein weißer Rauch auf, dennoch stand am späten Samstag Vormittag im Dachauer Hotel Tulip Inn Alp Style fest: Bundesinnungsmeister Frank Döring ist und bleibt Bundesinnungsmeister. Von der Mitgliederversammlung des Bundesinnungsverbands für das Deutsche Zweiradmechaniker-Handwerk wurde er für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Verkündet wurde dies vom BIV-Geschäftsführer Marcus Büttner vor insgesamt 34 Branchenvertretern im öffentlichen Teil der Mitgliederversammlung.

Weitere Personalien und Zusammensetzung des neuen Vorstandes sind:

Stellvertretender Bundesinnungsmeister bleibt Hermann Scharlau (LIV NRW). In der selben Funktion unterstützt ihn Werner Metzger, Obermeister der Landesinnung Baden-Württemberg. Er übernimmt die Position von Peter Goltzsche (LIV Hessen), der vor kurzem wegen unterschiedlicher Auffassungen innerhalb seines Verbandes von seinem Amt zurückgetreten ist. Peter Flügel, bisher LIV-Geschäftsführer, scheidet zum Jahresende als Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Groß-Gerau aus und geht in den Ruhestand und steht der Zweiradmechaniker-Landesinnung Hessen damit nicht mehr zur Verfügung. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung der Hessen, gut eine Woche vor den BIV-Vorstandswahlen, delegierte Ernst Brehm (Bundesinnungsmeister a.D.) und Bernhard Gaidosch als Vertreter des zweitgrößten Landesverbandes der Zweiradmechaniker-Gilde Deutschlands nach Dachau. Beide wurden neu in den Vorstand des BIV gewählt. Im März 2017 soll endgültig darüber abgestimmt werden, wer Hessens neuer Landesinnungsmeister wird. Derweil führt Ernst Brehm kommissarisch die Geschäfte.

Ebenfalls neu in den BIV-Vorstand aufgenommen wurde Michael Groß, stv. Obermeister der Landesinnung Baden-Württemberg. Alle andere Vorstandspositionen blieben unverändert: Wiedergewählt wurden Uwe Bönicke (Zweiradmechaniker-Innung Halle), Franz-Josef Feldkämper (Vorstand LIV Nordrhein-Westfalen), Harald Teismann (Vorsitzender des Vorstands LIV Nordrhein-Westfalen), Günter Schweiger (Obermeister Mechanik-Innung Niederbayern/Oberpfalz) und Günter Staß (Landesinnungsmeister Saarland). Kooptierte Mitglieder des Vorstands sind Claudia Dillenburger (Leiterin Bundesfachschule Frankfurt) und Benjamin Gabler, Fachdozent für Zweiradtechnik im Technologie- und Schulungszentrum München (TSZ), das jüngste Vorstandsmitglied im Bunde und einer der Hoffnungsträger einer notwendigen Verjüngung des Verbandes. Soweit zu den Personalien.

Bericht des BIM

Im Bericht des Bundesinnungsmeisters ließ Frank Döring das vergangene Verbandsjahr Revue passieren. Highlight war der reibungslose Wechsel der Geschäftsstelle vom ZDK in Bonn zum Kfz-Verband NRW nach Düsseldorf. In den ersten zehn Monaten habe sich die Zusammenarbeit mit Geschäftsführer Marcus Büttner und dessen Team in den neuen professionellen Strukturen gut und harmonisch entwickelt. Ausdruck dessen ist u.a. die Schaffung der Bundesinformationsstelle (BIS), die es seit dem 1. April 2016 gibt und sich als Bindeglied zwischen Handwerk, der Industrie und Politik versteht. Zu erreichen ist die BIS auf der neuen Website www.zweiradverband.de. Ansprechpartner der BIS ist Felix Lindhorst. Seine Kontaktdaten: Telefon: 0211/92595-23, Fax: 0211/92595-90, E-Mail: lindhorst@zweiradverband.de.

Als fruchtbar und wegweisend bezeichnete Frank Döring außerdem seine Teilnahme an der IVM-Mitgliederversammlung in Duisburg. Der BIM lobte das Engagement von BMW, weitere 15 Schulungsmotorräder inklusive der entsprechenden Diagnose-Software für diverse Ausbildungsinstitutionen zur Verfügung zu stellen. Erstmalig war der BIV auch auf der Intermot 2016 vertreten, dank der Unterstützung des ausrichtenden IVM mit einem eigenen Stand. Auf der Fachtagung »bike und business« kommende Woche nimmt der Bundesinnungsmeister an der Preisverleihung des Awards „Motorradhändler des Jahres“ teil. Für 2017 plant der BIV, auch in Würzburg mit einem eigenen Stand vertreten zu sein.

Inhaltlich gab es auf der Sitzung keine herausragende Neuerungen. Joachim Syha erläuterte wie immer profund den aktuellen Stand des Berufsbildes, insbesondere die Neuordnung der Zweiradmeister-Prüfung 2020 und die neue ÜBL (Überbetriebliche Unterweisung im Zweiradmechaniker-Handwerk), die seit 1. September in Kraft ist.

Wie viel Social Media braucht ein Verband?

Zudem standen wie immer Impulsvorträge von externen Fachexperten auf der Agenda der BIV-Mitgliederversammlung. Torsten Benge (Benge Versicherungsteam GmbH & Co. KG) stellte VeloPro vor – ein Versicherungsmodell für Fahrradfachbetriebe. Der Autor dieser Zeilen erläuterte am Beispiel der »bike und business«-Community, wie soziale Netzwerke als Kundenbindungsinstrument funktionieren und Hermann Lackermann vom IVM präsentierte die markenübergreifende Social-Media-Plattform VivaLaMopped vor.

Der Vorstand hatte sich im Vorfeld intensiv mit der Frage beschäftigt, inwieweit man die sozialen Netzwerke auch gewinnbringend für sich nutzen könne. Insbesondere in der Ansprache des Zweiradnachwuchses, aber auch, um vorhandene Netzwerke zu pflegen und auszubauen und um in der Branchenöffentlichkeit auf sich aufmerksam zu machen. Dazu Frank Döring: „Wir haben die Notwendigkeit erkannt, sich mit den Möglichkeiten zu beschäftigen, die sich aus der zunehmenden Digitalisierung ergeben, doch müssen wir uns als Verband mit hoheitlichen Aufgaben ein Engagement genau überlegen; wenn wir es machen, dann richtig oder gar nicht.“ Ein Anfang scheint gemacht, doch scheint die Skepsis zu überwiegen. Im vierzehnköpfigen Vorstand haben lediglich zwei einen eigenen Facebook-Account. Und wie immer hängt es am Ende am Geld und der ungeklärten Frage nach den personellen Ressourcen.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand in der Fachschule für Zweiradmechanik am Technolgie- und Schulungszentrum München in Oberschleißheim die Siegerehrung des Praktischen Leistungswettbewerbs 2016 statt. Der frisch gewählte BIM strahlte mit den frisch gebackenen Bundessiegern um die Wette.

Die nächste BIV-Mitgliederversammlung findet im Herbst 2017 in Hilden statt, dem bis dahin fertiggestellten neuen Standort der Bundesgeschäftsstelle, der im Frühjahr nächsten Jahres bezogen werden soll. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44375980 / Verband)