Suchen

BMW: Die neue Liga der Gebrauchtmotorräder

BMW Motorrad sieht im Gebrauchtfahrzeugmarkt noch großes Ertragspotenzial und macht seine Händlerpartner fit für das neue Programm, das beim Kunden mit dem Zertifikat „Premium Selection“ punkten soll.

Gebrauchtfahrzeugprofis bekommen ihren letzten Schliff: BMW-Managementseminar bei Kohl Motorrad in Aachen.
Gebrauchtfahrzeugprofis bekommen ihren letzten Schliff: BMW-Managementseminar bei Kohl Motorrad in Aachen.
(Foto: Stephan Maderner)

Was von langer Hand in der BMW-Motorrad-Handelsorganisation vorbereitet wurde, hat seit dem großen Saisonstart der weiß-blauen Motorradmarke am vergangenen Wochenende seine Premiere gefeiert: das neue Gebrauchtmotorrad-Programm Premium Selection. Es soll den deutschen BMW-Motorradhändlern helfen, die noch verborgenen Umsatzpotenziale im Gebrauchtfahrzeugbusiness zu erschließen.

Wie wichtig es ist, dass sich Händler regelmäßig treffen, um über aktuelle betriebswirtschaftliche und organisatorische Belange ihrer Betriebe zu reden, Best-Practice-Tipps austauschen und allgemeine Trends im Markt aufsaugen, hat sich Anfang März in einem vom BMW Vertrieb Deutschland organisierten Workshop rund um das neue Gebrauchtfahrzeugprogramm BMW Motorrad Premium Selection (BMW-intern unter dem Kürzel BMPS bekannt) bewahrheitet.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Es feierte am 12. März auf dem deutschen Markt Premiere. Und das Gute an der mehrtägigen Veranstaltung, aufgeteilt in einen (strategischen) Management- und (operativen) Verkäuferteil, war: »bike und business« durfte Mäuschen spielen, an der interessanten Schulung inklusive des fruchtbaren Händleraustausches teilnehmen und den Part des „Endkunden“ übernehmen.

Michael Bartel, Projektleiter BMPS vom BMW Vertrieb Deutschland und Trainer und Coach Peter L. R. Nebel, haben die Veranstaltung hervorragend vorbereitet und perfekt moderiert. Ein Lob geht explizit aber auch an die teilnehmenden BMW-Händler, die überwiegend aus Nordrhein-Westfalen, aber auch aus Hessen oder dem Hunsrück kamen, für ihr engagiertes Mitwirken am Workshop, der deshalb seinem Namen alle Ehre machte

Der Ort des Treffens, das in dieser Form zuvor in Berlin und München stattfand, war geschickt gewählt: Kohl Motorrad in Aachen. Das Managergespann Walter Herwartz-Emden und Paul Werden trimmen ihren BMW- und Harley-Betrieb für den bevorstehenden Saisonstart. Im Haupthaus haben nach einem großangelegten Umbau BMW-Motorräder und die Fahrerausstattung sowie Touratech einen hypermodernen Auftritt bekommen. Die Marke Harley-Davidson ist umgezogen und hat ihre neue spektakuläre Heimat rund 100 Meter nebenan gefunden: in der Sonnenscheinstraße 70.

BMW Motorrad Premium Selection

Doch zurück zu BMW Motorrad Premium Selection. Kern des BMW-Projektes ist es, das Gebrauchtmotorrad-Business der Händler zu professionalisieren. Die Initiative kümmert sich um Motorräder bis zu einem Alter von maximal sechs Jahren und 50.000 Kilometer auf der Uhr. Stichworte sind zum Beispiel die technische und optische Aufbereitung oder der 360-Grad-Check. Zur Checkliste gehören:

- Verkleidung und Verkleidungsteile: Windschild, Spiegel und Scheinwerfer;

- kein Unfall- oder Umfallschaden oder entsprechend der BMW-Werksvorgaben instandgesetzt;

- optischer Standard: Lack/Chrom, Reifen und Felgen, Kunststoffteile, Zustand,Sitzbank/Handgriffgummis, allgemeiner optischer Zustand: sauber, gepflegt;

- technischer Standard: Abgasanlage, Lenkung, Antrieb, Feder & Dämpfung, Bremsanlage, Reifen,

Kühlsystem;

- regelmäßige Wartung: Service, AU/HU;

- Elektrik: ABS, ASC/DTC, DDC, ESA, Instrumentenkombi, Hupe, Leuchten und DWA, Radio, Computer, Navigationssystem, Abblendlicht, Sitzheizung und Heizgriffe;

- Motor und Antriebsstrang: Motor, Getriebe, Kupplung;

- Endkontrolle: Fehlerspeicher, gesetzliche Anforderungen, Betriebserlaubnis, Betriebsanleitung, Pannenhilfe-/Unfall-Hotline-Aufkleber, Werkzeugsatz;

- Probefahrt: Motor, Geschwindigkeitsregelung, Getriebe, Gangschaltung, Kupplung, Fahrverhalten und Geradeauslauf.

Umfassender Garantieumfang

Beim Kauf eines nach dem Siegel „BMW Motorrad Premium Selection“ zertifizierten Bikes bekommt der Kunde ein Zertifikat ausgehändigt, das Sicherheit und Vertrauen vermittelt. Es ist bestens geeignet, um die Loyalität des Kunden zur Marke weiter zu erhöhen. Zusätzliche zwölfmonatige Garantie- und Mobilitätsdienstleistungen, u.a. auch dank der CG Car Garantie, tun ihr Übriges, um den Endverbraucher zu überzeugen, eine „Premium-Gebrauchte“-BMW zu kaufen. Zum umfassenden Garantieumfang von A bis Z zählen ABS, Anlasser, Bremssattel, Bremszylinder, Drosselklappengehäuse, Getriebe,, Hauptbremszylinder, Hinterradschwinge, Hydraulikeinheit, Instrumente, Kardanwelle, Kühler, Lamdasonde, Lenkkopflager, Lichtmaschine, Motor, Nockenwelle, Ölkühler, Ölpumpe, Ölwanne, Radlager, Schwingenlager, Simmerringe, Steuergeräte, Thermostat, Ventile, Vergaser, Vorderradgabel, Wasserpumpe, Winkeltrieb, Zylinderkopfdichtung.

Alle BMPS-Fahrzeuge erhalten eine Garantie sowie Mobilitätsleistungen für zwölf Monate. Alle Services können direkt durch den Kunden oder durch den Händler individuell in zwölf Monatsschritten verlängert werden. Garantiegeber ist die CG Car Garantie in Freiburg.

Auch können BMPS-Fahrzeuge wie Neufahrzeuge durch die von BMW Financial Services speziell für BMPS Fahrzeuge angebotene 3asy Ride Finanzierung zu Top-Konditionen finanziert werden.

Der Hintergrund des Projektes

Ausgangspunkt der neuen Gebrauchtmotorrad-Strategie war die Erkenntnis, dass das Gebrauchtmotorradbusiness für die gesamte Motorradbranche immer wichtiger wird. So liegt in Deutschland beispielsweise das Verhältnis von gebrauchten Motorrädern zu Neufahrzeugen bei ca. 2 zu 1. Für Henning Putzke, Leiter Motorrad Markt Deutschland, war seit längerem klar: „Wir brauchen ein maßgeschneidertes deutsches Markt-Programm wie es die BMW-Autokollegen schon seit ein paar Jahren haben.“ In kritischen wirtschaftlichen Situationen hat sich in anderen Ländern gezeigt, dass das Gebrauchtfahrzeuggeschäft stabil bleibt, auch wenn der Absatz von Neufahrzeugen mal signifikant abnehmen sollte, auch wenn der Absatzpfeil in der BMW-Organisation derzeit nur eine Richtung kennt: nach oben.

BMW bietet nun ein wettbewerbsfähiges Gebrauchtmotorradprogramm an, das neuen Zielgruppen die Möglichkeit eröffnet, einen Zugang zur Marke BMW Motorrad zu bekommen. Das stärkt das Aftersales-Geschäft und mittel- bis langfristig dient es der Gewinnung von Neufahrzeugkunden. Im deutschen Markt wird ein Gebrauchtfahrzeugpotenzial von ca. 30.000 Einheiten gesehen. Mit der Implementierung von BMW Motorrad Premium Selection in Deutschland ist auch die BMW- Gebrauchtmotorradbörse überarbeitet und angepasst worden.

(ID:43930262)

Über den Autor