BMW: Erneut Absatzrekord im ersten Halbjahr

Verkäufe steigen um 9,5 Prozent auf 88.389 Fahrzeuge

| Redakteur: Judith Leiterer

BMW auf dem Weg zum Absatzrekord 2017: Auf Modellebene führen weiterhin die zwei Reiseenduros R 1200 GS und GS Adventure die Rangliste der BMW-Topseller an.
BMW auf dem Weg zum Absatzrekord 2017: Auf Modellebene führen weiterhin die zwei Reiseenduros R 1200 GS und GS Adventure die Rangliste der BMW-Topseller an. (Bild: fbn/SP-X)

BMW Motorrad hat im ersten Halbjahr 2017 mehr Motorräder und Maxi-Scooter verkauft als je zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Auslieferungen um 9,5 Prozent. Per Juni 2017 wurden insgesamt 88.389 Fahrzeuge (Vorjahr: 80.754) an Kunden ausgeliefert.

Stephan Schaller, Leiter BMW Motorrad: „Es ist für uns alle eine große Freude und Bestätigung, dass sich die Anstrengungen der letzten Jahre gelohnt haben und unsere Kunden uns auch weiterhin signalisieren, dass wir mit unserer Modelloffensive auf dem richtigen Weg sind.

Starkes Absatzwachstum in Europa und Asien

Die stärksten Absatzzuwächse kamen im ersten Halbjahr 2017 vor allem aus den europäischen Märkten. So stiegen beispielsweise die Auslieferungen in Frankreich (9.447 Eh / Vorjahr 7.790 Eh), Italien (9.099 Eh / Vorjahr 7.912 Eh), Spanien (5.573 Eh / Vorjahr 5.133 Eh) und UK/IE (5.410 Eh / Vorjahr 4.746 Eh). Insgesamt wurden in Europa inkl. Deutschland rund 12,9 Prozent mehr Fahrzeuge ausgeliefert als im Vorjahr. Mit einer dynamischen Absatzsteigerung zeigt speziell der südamerikanische Markt ein großes Wachstumspotential für BMW Motorrad. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stiegen die Auslieferungen um 16,3 Prozent auf 8.306 Einheiten. Deutlich über Vorjahr lagen wiederum auch die Verkäufe in China (2.836 Eh / + 18,8 Prozent).

Deutschland bleibt wie bisher größter Einzelmarkt für BMW Motorrad. Mit 14.461 verkauften Einheiten legte BMW Motorrad hier nochmals um 4,9 Prozent zu und führt den Gesamtmarkt an. In den USA erreichte BMW Motorrad zur Jahresmitte mit 7.157 Einheiten ein weiteres Plus von 3,8 Prozent.

Wassergekühlte R 1200 GS baut Spitzenposition weiter aus

Volumenstärkste Baureihe ist traditionell die R-Baureihe. Die mit den charakteristischen BMW Boxer-Motoren ausgerüsteten Motorräder erzielen in 2017 einen Absatzanteil von 49.240 Einheiten oder 55,7 Prozent. Auf Modellebene führen weiterhin die zwei Reiseenduros R 1200 GS und GS Adventure die Rangliste der BMW-Topseller an. Allein die R 1200 GS konnte im ersten Halbjahr 2017 mit einem Plus von 17,3 Prozent und 17.159 verkauften Einheiten ihre Vormachtstellung im Segment der großen Reiseenduros ausbauen.

Die sportliche BMW S-Baureihe, mit dem Supersportler S 1000 RR, dem Power-Roadster S 1000 R und dem Adventure-Bike S 1000 XR erweist sich auch in 2017 als stabile Größe im BMW Motorrad Produktportfolio. Insgesamt wurden weltweit 12.763 S-Modelle ausgeliefert.

Ein weiterer Garant für den Erfolg von BMW Motorrad in den ersten sechs Monaten ist die nun auf fünf Modelle angewachsene R Nine T-Familie. Mit der R Nine T Urban GS erfolgte erst im Juni die erfolgreiche Markteinführung des vorerst letzten Mitglieds der beliebten Heritage-Familie.

Weitere starke Modelle in der Pipeline

Mit der G 310 GS steht ein weiteres Modell bereits in den Startlöchern. Vor allem der südamerikanische Markt signalisiert eine hohe Nachfrage an der 310er GS. Handlich und robust ist der kleinste Spross der GS-Familie sowohl für den dichten Verkehr, als auch für die teilweise unbefestigten Straßen außerhalb der Ballungsgebiete bestens gerüstet.

Mit ihrem geschmeidigen Sechszylinder-Antrieb rundet die neue K 1600 B die Liste der noch ausstehenden Modellneuheiten 2017 nach oben hin ab. Emotion und Faszination mit sechs Zylindern im exklusiven Bagger-Style werden schon ab August in den USA und ab September in Europa an die Kunden ausgeliefert.

Modelloffensive wird fortgesetzt

Auch 2017 setzt BMW die Modelloffensive fort. Timo Resch dazu: „Mit einem Plus von 9,5 Prozent nach den ersten sechs Monaten sind wir klar auf Kurs, erneut am Ende des Jahres einen neuen Absatzrekord zu erzielen. Wir werden auch in Zukunft nicht nachlassen und weiterhin alles daran setzen, Benchmark im Segment der Premiummotorräder zu bleiben.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44800240 / Markt)