Suchen

BMW-Händlergemeinschaft Nord spendet für ein Kinderhospiz

Wenn Händler stiften gehen: Die BMW Händlergemeinschaft Nord spendete 8.100 Euro für das Kinderhospiz Sternenbrücke e.V.

Firmen zum Thema

Spendenübergabe (v.li.): Dirk Trumpfheller (Fa. Könemann), Jessica Heilmann (Niederlassung Hamburg), Peer Gent (Kaufmännischer Vorstand Sternenbrücke), Bert von Zitzewitz (Fa. BvZ), Bernd Saenger (BMW Motorrad) und Jochen Ernsting (Fa. Stüdemann).
Spendenübergabe (v.li.): Dirk Trumpfheller (Fa. Könemann), Jessica Heilmann (Niederlassung Hamburg), Peer Gent (Kaufmännischer Vorstand Sternenbrücke), Bert von Zitzewitz (Fa. BvZ), Bernd Saenger (BMW Motorrad) und Jochen Ernsting (Fa. Stüdemann).
(Bild: BMW Motorrad)

Durch den Verkauf der „Limited Edition“-T-Shirts auf den diesjährigen Hamburger Motorrad-Tagen (HMT) und die gesammelten Geldsumme aus den Spendendosen sind durch die BMW Motorrad-Händlergemeinschaft Nord gemeinsam mit ihren Kunden 8.100 Euro für den guten Zweck eingenommen worden. Der gesamte Erlös kommt dem Kinderhospiz Sternenbrücke e.V. zugute. Seit 2003 hilft die Hilfsorganisation Kindern, Jugendlichen und seit 2010 auch jungen Erwachsenen bis zu einem Alter von 27 Jahren mit verkürzter Lebenserwartung ein würdevolles Leben bis zu ihrem Tod führen zu können.

„Wir sind stolz bereits zum dritten Mal in Folge die Spendensumme gesteigert zu haben. Die Unterstützung der Community ist überwältigend und das Engagement der beteiligten Händler vorbildlich“, freut sich Bernd Saenger, Motorrad-Gebietsleiter Region Nord bei der Übergabe.

Die BMW-Händlergemeinschaft Nord umfasst das BMW Motorrad Zentrum Hamburg, Bergmann und Söhne, Stüdemann, Bert von Zitzewitz, die Reimer Söhl GmbH, Motorradtechnik Wilhelmsen und Dieter Könemann e. K.

Auch im kommenden Jahr soll ein neues Aktions-T-Shirt präsentiert werden, dessen Erlös vollständig für eine karitative Einrichtung gespendet wird.

(ID:44720178)

Über den Autor