BMW im Mittelpunkt der Custom-Szene

Redakteur: Valeria Schulte-Niermann

Vom 8. bis 12. Juni war BMW-Motorrad als Hauptsponsor an einem der wohl beliebtesten Treffpunkte der New-Custom-Szene: Dem Wheels & Waves-Festival in Biarritz.

Firma zum Thema

Eines der Höhepunke auf dem Wheels & Waves Festival: Das Rennen „El Rollo“.
Eines der Höhepunke auf dem Wheels & Waves Festival: Das Rennen „El Rollo“.
(Bild: BMW)

Auf dem Wheels & Waves Festival an der südfranzösischen Atlantikküste von Biarritz treffen die circa 10.000 Besucher jedes Jahr neu auf Custom-Bikes, Kunst, Musik, Ausstellungen, Sprint-Rennen sowie Surf- und Skatewettbewerbe.

galleryid=6816

Dieses Mal konnte etwas ganz Neues bestaunt werden: BMW zeigte erstmals das Conceptbike „Lac Rose“. Eine Interpretation der BMW „R nineT“, jedoch vollkommen anders. Als Vorbild diente das Siegerfahrzeug der Rallye Paris-Dakar von 1985. Auf dem rund 100 m² großen Stand wurde es neben vielen anderen Custom-Bikes ausgestellt. Wie zum Beispiel die BMW „S 1.000 RR“ von Praëm, die BMW „R nineT“ von Clutch Motorcycles und die BMW „R 1.200 R“ von VTR Customs. Entsprechend dazu präsentierte BMW sein neues „Machined“-Sonderzubehör für die „R nine T“-Reihe. Die mit Logo und Schriftzug versehenen Custom-Teile sind im Contrast-Cut-Verfahren aus Aluminium gefertigt.

Eines der Programmhöhepunkte war das Flat-Track-Rennen „El Rollo“ auf der Pferderennbahn von San Sebastian. Dort durfte der Rennfahrer Karl Maier mit dem BMW „R nineT“ Scrambler Flat Track Umbau an den Start.

Wer sich passend ausrüsten wollte, konnte unter anderem die BlackLeather Jacke aus der limitierten BMW-Motorrad-Kollektion erwerben. Auch exklusiv gefertigte Hoodies und T-Shirts gab es. Alle mit Logos von BMW Motorrad und Wheels & Waves.

(ID:44112092)