BMW Motorrad: BWL-Experten in der Bob-Bahn

Schulterschluss zwischen Hersteller und Handel

| Redakteur: Stephan Maderner

(Foto: BMW)

Bericht vom BMW Motorrad-Meeting „Betriebswirtschaftlicher Expertenkreis“ in Oberhof (Thüringen). Mit Video von der Schussfahrt im Eiskanal.

Im fünften Jahr in Folge fanden sich am 11. und 12. Dezember 2014 rund 25 Experten, bestehend aus Handel, Hersteller und Dienstleister in diesem Jahr in Oberhof zusammen. Der Einladung des verantwortlichen betriebswirtschaftlichen Händlerberaters, Andreas Gabler (BMW Motorrad, Deutschland) sind zwölf Pilothändler und unter anderem der Deutschland-Chef Henning Putzke sowie Bernd Schmidt (Leiter Vertrieb) gefolgt. Die Pilothändler repräsentieren rund 80 Prozent der deutschen BMW Handelsorganisation und bestehen aus Exklusiv-, Multifranchise- (Mehrmarken) und Kombihändlern (Pkw und Motorrad).

Unter anderem war einer der Teilnehmer Jochen Ernsting (Fa. Stüdemann, Hamburg), der in diesem Jahr zu den Top Five im »bike und business«-Award „Motorradhändler des Jahres“ gewählt worden ist. Jörn Bergmann (Fa. Bergmann & Söhne, Pinneberg), der dem Präsidium des Händlerverbands seit November angehört und Ansprechpartner zu betriebswirtschaftlichen Themen ist, zählte ebenfalls zu den Gästen dieser Veranstaltung.

Ziel dieses zweitägigen Meetings war es, die Strategie der Zusammenarbeit unter dem Motto „Von Händlern für Händler“ und damit den „Schulterschluss“ zwischen Hersteller und dem Handel intensiv weiterzuverfolgen.

Die betriebswirtschaftlichen Themen, wie zum Beispiel das dem Handel kostenlos zur Verfügung stehende HBV-System (Händler-Betriebs-Vergleich), soll konsequent weiterentwickelt werden. Der Wunsch der Experten ist es, ein weiteres, unterstützendes Modul in Form eines Personal-Kosten-Tools umzusetzen. Mit diesem Tool versprechen sich die Experten einen höheren Detailgrad, eine Aufsplittung nach Profit-Centern (Neufahrzeuge, Gebrauchtfahrzeuge, Teilevertrieb, Service) oder genaue Personalkostenanalysen.

Auf der anderen Seite gilt es aber auch, die Handelsorganisation weiter zu entwickeln. Aus diesem Grund wurde ein Arbeitskreis gebildet, der nun die Aufgabe hat, die „Standards einer Buchhaltung“ gemeinsam zu definieren. Darunter ist zum Beispiel zu verstehen, dass ein Standard die innerbetriebliche Weiterverrechnung oder die Buchung von Beständen monatlich und in einem bestimmten Detailgrad sein kann.

Weitere Ideen/Verbesserungsvorschläge, wie zum Beispiel die Integration einer betriebswirtschaftlichen Planung in die Händler-Jahresgespräche einzubinden, wurden gemeinsam diskutiert.

Das Meeting beinhaltete nicht nur betriebswirtschaftiche Herausforderungen, sondern auch die im Rahmen der Abendveranstaltung genutzte Bobbahn in Oberhof. In zwei aneinander gehängten Gummibooten (in knallorange und knallblau) sitzend, kamen alle Teilnehmer mit einem tollen Gefühl mit einer Höchstgeschwindigkeit von etwas mehr als 65 km/h nach 1:08 Minuten im Ziel an. „Das Grinsen kam allen irgendwie schon vom Motorradfahren bekannt vor“, so Andreas Gabler hinterher.

Alles in allem soll die gemeinsame Erfolgsstory zwischen Hersteller und Händler auch 2015 fortgesetzt werden. Das nächste Treffen steht auch schon fest: Gemeinsam haben sich die Teilnehmer auf Hamburg festgelegt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43136242 / Handel)