Suchen

BMW Motorrad: Erneuter Händler-Zuwachs in den USA

| Redakteur: Sandra Liermann

Ab sofort sind die blau-weißen Maschinen auch im Heimatstaat von Brad Pitt und Chuck Norris erhältlich.

Firmen zum Thema

A.C. Spencer ist Geschäfstführer der neuen Filiale in Oklahoma City.
A.C. Spencer ist Geschäfstführer der neuen Filiale in Oklahoma City.
(Foto: BMW Motorrad )

Mit der Eröffnung von BMW Motorcycles of Oklahoma City hat das Münchner Unternehmen sein Händlernetz erneut erweitert. Der neue BMW Shop bietet neben einer Reihe von Motorrädern auch Ersatzteile, Zubehör, Bekleidung und Services an. Im 650m² großen und Frisch renovierten Ladenlokal ist eine große Eröffnungsparty für den 21. Juni geplant.

“Wir sind begeistert, der erste offizielle BMW-Händler in Oklahoma zu sein und freuen uns sehr auf die Arbeit hier in Oklahoma City“, so Geschäftsführer A.C. Spencer, der seine gesamte Karriere dem Verkauf von Motorrädern gewidmet hat. Gemeinsam mit Mehrheitseigentümer Clayton Little eröffnete er die Filiale in der Hauptstadt des zentralamerikanischen Bundesstaats. „Unser schöner, neuer Laden soll Motorradliebhabern die Möglichkeit bieten, sich zu entspannend und andere Fahrer aus der Gegend kennenzulernen.“

Spencer, der bereits für mehrere Motorradhersteller arbeitete bevor er 2005 Geschäftsführer einer anderen BMW Filiale wurde, freut sich auf die neue Herausforderung: “Wir wollen nicht nur alteingesessene BMW-Kunden zufriedenstellen, sondern auch andere Fahrer für die Marke begeistern.”

Lou Provato, Manager für die Händlerentwicklung bei BMW Motorrad USA, freut sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit: „Wir freuen uns sehr, dass A.C., Clayton und ihr Team BMW nach Oklahoma City bringen. Ich bin überzeugt, dass sie mit ihren Fähigkeiten und Kenntnissen ein Geschäft der Superlative in dieser Region aufziehen werden.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42722352)