BMW Motorrad „Since 78“

40 Jahre Fahrerausstattung – Neue, limitierte Jubiläums-Kollektion

| Redakteur: Viktoria Hahn

Die Damenversion der schicken Retro-Jacke ist sogar auf nur 50 Stück limitiert.
Die Damenversion der schicken Retro-Jacke ist sogar auf nur 50 Stück limitiert. (Bild: BMW)

Mit der Markteinführung der legendären K 100 wurde der bayrische Hersteller 1978 auch zum Vorreiter in einem völlig neuen Segment: Als erster Serienhersteller weltweit präsentierte das Unternehmen seine eigene Fahrerausstattung.

Schon diese erste Kollektion von BMW Motorrad setzte laut Hersteller Maßstäbe im Bereich Design und verfügte über Sicherheitsfeatures, die bereits damals höchsten Standards entsprachen und damit den Grundstein einer ununterbrochenen Erfolgsgeschichte legten. Die „40 Years Collection“ von BMW Motorrad möchte nun auf stilvolle Art und Weise den Look der 1970er-Jahre zurückbringen.

Da es lange keine Norm zur Prüfung und Zertifizierung gab, wurde BMW Motorrad selbst aktiv und definierte im Jahr 1999 für die Entwicklung seiner Fahrerausstattung „C.A.R.E.“ – das Concept of Advanced Rider Equipment. Seitdem unterliegt laut Hersteller jedes einzelne Produkt strengen Auflagen und wird hinsichtlich fünf Kriterien geprüft: Sicherheit und Funktionalität, Innovation, Qualität und Langlebigkeit, Nachhaltigkeit, sowie Design. Die Anforderungen sollen dabei über die gesetzlichen CE-Zertifizierungen und EU-Standards hinausgehen.

Die Jubiläumskollektion

Wie ein orangeroter Faden zieht sich die „78“ durch die „40 Years Collection“. Sie ziert den High-End-Jethelm und die Lederjacke, ebenso wie den edlen Kurzhandschuh der Kollektion. Die verwendeten Materialien und die Verarbeitungstechniken sind dabei alles andere als „Retro“, sondern laut Hersteller auf dem neuesten Stand.

Der Jethelm „40 Years“

Am Anfang war der Helm. Mit dem „Original BMW Schutzhelm“ im BMW Safety Design mit Leuchtstreifen legte BMW Motorrad 1978 die Grundlage für seine legendäre Fahrerausstattung – und präsentierte damit einen der sichersten Motorradhelme seiner Zeit. Keine Frage, dass auch in der Jubiläumskollektion ein ganz besonderer Helm nicht fehlen darf: Der Jethelm „40 Years“ kombiniert Retro-Chic mit dem Komfort und den Sicherheitsfeatures von heute. Die Helmschale besteht aus Fiberglas und Carbonfaser, die Polsterung aus Mikrofaser höchster Qualität mit roten Akzenten. Die Halterung für die optional erhältliche Motorradbrille sowie die Einfassung sind aus echtem Kalbsleder gefertigt. Die Serienversion dieses Helms ist erst 2019 zu haben. In der Jubiläumskollektion mit dynamischen Streifen in Blau und Rot, „since 78“-Schriftzug, eingeprägtem BMW-Logo und „BMW Helmets“-Plakette gibt es ihn jetzt schon – allerdings in streng limitierter Auflage von 250 Exemplaren.

1980 präsentierte BMW Motorrad den Systemhelm I. Der verbesserte Integralhelm mit aufklappbarem Kinnteil war eine Weltneuheit und setzte neue Maßstäbe in der Motorradwelt. 2018 ist der Helm System 7 Carbon das Highlight der aktuellen Fahrerausstattung. Er soll mühelos die Transformation von einem Systemhelm in einen Jethelm gestatten und genügt dabei höchsten Ansprüchen in den Bereichen Sicherheit, Aerodynamik und Vielseitigkeit.

Stilvoller Auftritt: Die Motorradjacke „40 Years“

1986 wurde der weltweit erste BMW Gore-Tex Textilanzug vorgestellt – eine neue Dimension der Motorradbekleidung. 1990 kam mit dem BMW Protec der erste kevlarverstärkte Anzug, der damals als sicherster Motorradanzug der Welt galt, auf den Markt. 1993 legte BMW Motorrad den ersten wasserdichten Lederanzug auf. Bis heute ist der Anzug Atlantis in jährlich aktualisierter Version ein fester Bestandteil der BMW Motorrad Kollektion. 1997 begeisterte der erste Jeansanzug aus dem exklusiv für BMW Motorrad entwickelten Hightech-Gewebe InoTex die Motorradwelt.

Heritage-Designs liegen heutzutage voll im Trend und das macht die Motorradjacke „40 Years“ laut Hersteller doppelt begehrenswert: Sie bietet zeitlosen Throwback-Style und gleichzeitig topaktuelle Motorrad-Fashion. In der Version für Herren ist sie auf 150 Exemplare begrenzt, die Damenjacke sogar nur auf 50 Stück. Als Basis wurde die BMW Motorrad Premium-Jacke „DarkNite“ gewählt. Herausnehmbare NPL-Protektoren an Ellbogen und Schultern sowie wattierte Steppeinsätze schützen den Fahrer, ein Rückenprotektor kann laut Hersteller jederzeit nachgerüstet werden. Außerdem gehören moderne Features wie eine spezielle Smartphone-Tasche zur Ausstattung der Motorradjacke „40 Years“. Sie wird in der Farbkombination Blau-Weiß angeboten, hat eine „since 1978“-Prägung auf dem rechten Ärmel sowie das BMW-Logo auf der Brust.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45423954 / Ausrüstung)