Suchen

BMW: Rekordjäger auf zwei Rädern

| Redakteur: Lisa Bührer

Mit 11.661 Auslieferungen erzielte BMW Motorrad im Juli 2014 erneut das beste Juli-Ergebnis aller Zeiten.

Einer der Verkaufsknaller: die BMW S 1000 R.
Einer der Verkaufsknaller: die BMW S 1000 R.
(Foto: BMW Group)

Rekordjahr bei BMW Motorrad: Im Vorjahresvergleich (Vorjahr: 11.241 Einheiten) wurden im Juni 3,7 Prozent mehr Motorräder und Maxi-Scooter an Kunden ausgeliefert. Per Juli erreichten die weltweiten Verkäufe mit 82.639 abgesetzten Einheiten und einem Zuwachs von 8,5 Prozent ein neues Allzeithoch (Vorjahr: 76.128 Einheiten).

Als stärkster Einzelmarkt von BMW Motorrad behauptet sich weiterhin Deutschland mit 14.016 verkauften Fahrzeugen (Vorjahr: 13.658 Einheiten) und einem Anteil von 17 prozent am Gesamtvolumen. Der zweitgrößte Markt sind die USA mit einem Absatz von 10.158 Fahrzeugen (Vorjahr: 9.402 Einheiten) und 12,3 Prozent Volumenanteil. Auf Rang drei und vier folgen die großen europäischen Märkte Italien und Frankreich mit 8.470 bzw. 7.601 verkauften Motorrädern und Maxi-Scooter.

In der Rangliste der beliebtesten BMW Motorräder stehen die Reiseenduro R 1200 GS gemeinsam mit dem Schwestermodell R 1200 GS Adventure weiterhin an der Spitze. Auch die weiteren BMW Motorrad Enduro und Boxer-Modelle sowie die Neuheiten der aktuellen Saison erfreuen sich hoher Nachfrage.

Heiner Faust, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad: „Wir haben im Juli erneut eine Absatzbestmarke erzielt. Auch für das Gesamtjahr sind wir mit einem Zuwachs von 8,5 Prozent per Juli auf Kurs für einen neuen Jahreshöchstwert. Der Absatz entwickelt sich nach den ersten sieben Monaten des Jahres weltweit positiv.“

(ID:42870581)