BMW ruft die Modelle G 310 R und G 310 GS in die Werkstatt

Seitenständer kann brechen

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Martina Eicher

BMW G 310 GS, Modelljahr 2017.
BMW G 310 GS, Modelljahr 2017. (Bild: BMW/jkuenstle.de)

In Deutschland müssen über 3.100 Exemplare der Modellreihen G 310 R und G 310 GS wegen Kippgefahr für etwa eine Stunde in die Vertragswerkstatt.

BMW Motorrad ruft weltweit 32.224 Einheiten der Modellreihen G 310 R und G 310 GS zurück, davon etwa jede zehnte Maschine in Deutschland. Die Krafträder können überraschend umfallen, nämlich dann, wenn es zum Bruch der Aufnahme der Seitenstütze am Rahmen kommt. So beschrieb ein Sprecher des Herstellers das Problem, das an Fahrzeugen aus dem Bauzeitraum 21. April 2016 und 2. Mai 2018 auftreten könnte.

"Bei betroffenen Fahrzeugen wird die Seitenstützenanbindung auf Vorschädigung überprüft und ein zusätzlicher Lagerbock zur Verstärkung eingebaut", sagte der Sprecher. Der Werkstattaufenthalt soll eine Stunde dauern. Der Rückruf mit dem Aktionscode "0000463300" läuft seit dem 22. Juni. Unfälle aufgrund des Fehlers sind BMW keine bekannt. Der Fehler sei bei internen Qualitätskontrolle zum Vorschein gekommen, so der Sprecher.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45383297 / Technik)