Suchen

BMW-Schweiz: Stabübergabe an der Spitze

| Redakteur: Alisa Götz

Führungswechsel beim schweizerischen BMW-Importeur: Kurt Egloff tritt zum 1. Mai 2016 die Nachfolge von Philippe Dehennin an.

Firmen zum Thema

Kurt Egloff übernimmt das Amt des President und CEO der BMW (Schweiz) AG.
Kurt Egloff übernimmt das Amt des President und CEO der BMW (Schweiz) AG.
(Foto: BMW)

Der Führungswechsel erfolgt inmitten einer erfolgreichen Phase. Sowohl auf dem Fahrzeugmarkt in der Schweiz, als auch im Fürstentum Lichtenstein schrieb BMW (Auto und Motorrad) 2015 Rekordzahlen. Eine gute Startposition und gleichzeitig große Erwartungen an Kurt Egloff, der das Amt des President und CEO zum 1. Mai 2016 übernimmt.

Bildergalerie

Egloff wechselt aus Österreich in die Firmenzentrale in Dielsdorf im Kanton Zürich. Seine berufliche Ausbildung startete der 55-jährige 1977 mit einer Ausbildung zum Automechaniker in der Schweiz. In den folgenden Jahren sammelte er Erfahrungen in der Automobilbranche, absolvierte die Meisterprüfung sowie ein Ökonomiestudium. Unter anderem war er von 2004 bis 2012 Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung der BMW (Schweiz) AG. Zuletzt führte er als President und CEO die BMW Austria in Salzburg.

Sein Vorgänger, Philippe Dhennin, blickt auf eine 29-jährige Tätigkeit für BMW zurück. Er startete 1987 als National Sales Manager in Belgien, wo er 1981 zum Sales und Marketing Director ernannt wurde. Die Funktion des President und CEO übernahm er zunächst 2001 in Belgien und Luxemburg, 2009 in Frankreich und ab 2012 in der Schweiz. In seiner Amtszeit wurden zahlreiche Neuerungen auf dem Gebiet Verkaufsförderungen eingeführt. Darunter auch das weltweit erste BMW-Test-Drive-Center in Belgien. Nun gibt er das Zepter weiter.

(ID:43947709)