BMW stattet seine DTM-Teams mit Elektrorollern aus

BMW Motorrad Deutschland stattet seine DTM-Teams mit dem Elektro-Scooter BMW C Evolution aus.

Firma zum Thema

Jens Marquardt, Direktor BMW Motorsport und Henning Putzke, Leiter BMW Motorrad Deutschland, bei der Schlüsselübergabe.
Jens Marquardt, Direktor BMW Motorsport und Henning Putzke, Leiter BMW Motorrad Deutschland, bei der Schlüsselübergabe.
(Foto: BMW)

Zum Beginn der diesjährigen DTM-Saison am vergangenen Wochenende im badischen Hockenheim übergab BMW Motorrad Deutschland vier E-Scooter an die vier DTM Teams: das BMW Team Schnitzer mit Martin Tomczyk (DE) und seinem Teamkollegen Bruno Spengler (CA), das BMW Team RBM mit den Fahrern Augusto Farfus (BR) und Joey Hand (USA), das BMW Team RMG mit den Piloten Marco Wittmann (DE) und Maxime Martin (BE) sowie das BMW Team MTEK mit António Félix da Costa (PT) und Timo Glock (DE).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 11 Bildern

Die Übergabe der C Evolution in BMW Motorsport-Farben an die Fahrer erfolgte durch Heiner Faust, Leiter BMW Motorrad Marketing und Vertrieb und Henning Putzke, Leiter BMW Motorrad Deutschland am Hockenheimring.

Die vier Stromroller werden dieses Jahr an den DTM-Rennwochenenden im Einsatz sein. Lesen den ausführlichen »bike und business«-Fahrbericht.

BMW C Evolution
Bildergalerie mit 62 Bildern

Der BMW C Evolution markiert den Aufbruch von BMW Motorrad in das Zeitalter der Elektromobilität und ist seit kurzem im Handel erhältlich. Er kombiniert Fahrspaß und Dynamik mit den Vorteilen eines Zero-Emission-Fahrzeugs zu einem neuartigen Fahrerlebnis. Die Nennleistung beträgt 11 kW (15 PS), die Spitzenleistung 35 kW (47,5 PS). Damit erreicht der C Evolution eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h (elektronisch abgeregelt).

BMW-Pilot Martin Tomczyk konnte den Elektro-Scooter im Rahmen der internationalen Pressevorstellung in Barcelona bereits vorab ausgiebig testen.

(ID:42677312)