Suchen

BMW stiftet Neufahrzeuge zu Ausbildungszwecken

| Redakteur: Judith Leiterer

Das HBZ Minden und die Hochschule Flensburg wurden von BMW Motorrad reich beschenkt: Jeweils eine neue Maschine wurde kostenlos zu Forschungs- und Ausbildungszwecken zur Verfügung gestellt.

Von links nach rechts: Prof. Dr.-Ing. Nils Werner (FB Maschinenbau), Prof. Dr.-Ing. Holger Watter (Präsident der HS Flensburg), Bernd Saenger (BMW Motorrad Gebietsleiter Vertrieb Region N), Fritz Doser (Geschäftsführer der Fa. G. Wilhelmsen).
Von links nach rechts: Prof. Dr.-Ing. Nils Werner (FB Maschinenbau), Prof. Dr.-Ing. Holger Watter (Präsident der HS Flensburg), Bernd Saenger (BMW Motorrad Gebietsleiter Vertrieb Region N), Fritz Doser (Geschäftsführer der Fa. G. Wilhelmsen).
(Bild: BMW Motorrad)

Ein solches Geschenk erhält man nicht alle Tage: BMW stellt der Hochschule Flensburg eine nagelneue Enduro vom Typ F 800 GS Adventure im Wert von rund 16.000 Euro zur Verfügung. Auch das Handwerksbildungszentrum Minden erhielt eine BMW S 1000 XR, an der ab jetzt Auszubildende und die Teilnehmer von Weiterbildungen die Fehlerdiagnose üben können. Denn neue Fahrzeugtechnik erfordert Nachwuchs, der gut ausgebildet ist. Um entsprechend ausbilden zu können, müssen Bildungseinrichtungen über moderne Fahrzeuge verfügen. Auch die Förderung der Forschung von BMW ist nicht ganz uneigennützig.

Bildergalerie

Die Schlüsselübergabe in Flensburg erfolgte am 29. August durch Bernd Saenger von BWM Deutschland an den Präsidenten der Hochschule Flensburg, Prof. Dr. Holger Watter bei der G. Wilhelmsen Motorradtechnik GmbH in Oeversee. Das Fahrzeug wird künftig an der Hochschule Flensburg in der Lehre und in Forschungsprojekten im Fachbereich Maschinenbau, Verfahrenstechnik und maritime Technologien bei Prof. Dr.-Ing. Nils Werner eingesetzt. Werner ist seit März dieses Jahres Professor für Mechanische Antriebstechnik an der Hochschule Flensburg.

Bereits im Vorfeld hatte er für ein ähnliches BMW-Motorrad das Motormanagement mit einem Entwicklungssteuergerät erstellt. Nun soll auf den Prüfständen der Hochschule dieses Motormanagement weiter verbessert werden. Neben dem Einsatz in Laboren soll das Motorrad als Basis für ein Motorrad-Hybrid-Antriebskonzept verwendet werden. Dabei besteht der Antrieb aus dem konventionellen Verbrennungsmotor mit Getriebe und einem zusätzlichen Elektromotor. Beide Antriebe sollen einzeln und gemeinsam betrieben werden können. Dabei stehen die Kraftstoffverbrauchsreduzierung und die Verringerung der Abgasemissionen im Vordergrund. Dieses Projekt soll auch die bereits vorhandene Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg im Bereich Antriebs- und Regelungstechnik weiter intensivieren. Für studentische Projekt- und Abschlussarbeiten sowie für die Ausbildung und Verbesserung der Lehre ist dieses Vorhaben bestens geeignet. Die Hochschule Flensburg bedankt sich bei der BMW Group und bei der G.Wilhelmsen Motorradtechnik GmbH für die Unterstützung.

Damit auch der Nachwuchs im Westfälischen Mühlenkreis und Umgebung zukunftsorientiert aus- und weitergebildet werden kann, hat die Kfz-Werkstatt im Handwerksbildungszentrum Minden der Kreishandwerkerschaft Wittekindsland ebenfalls kürzlich ein neues Motorrad des Typs BMW S 1000 XR erhalten. Bis dahin konnte nur noch an zwei acht Jahre alten Maschinen ausgebildet werden.

Innungs-Lehrlingswart Frank Kleine freut sich, dass mit der neuen Maschine nun weiterhin nach den heutigen Standards ausgebildet werden kann. Und für die Innung ist es ein Glücksfall, dass das Zweirad im Wert von rund 15.000 Euro von der BMW Group kostenlos zur Verfügung gestellt worden ist.

Vor diesem Hintergrund lobten die Ausbilder ausdrücklich das Engagement der BMW Group für die praktische Ausbildung vor Ort – die laut Bernd Saenger für den Motorradhersteller eine große Bedeutung hat. Bei der Schlüsselübergabe machte Saenger deutlich, dass der bayerische Fahrzeughersteller seine Absatzzahlen erhöhen will und auch aus diesem Grund daran interessiert ist, dass künftig in möglichst vielen Werkstätten Fachkräfte tätig sind, die sich mit der Wartung und Instandsetzung von BMW-Motorrädern auskennen. Dabei hilft die neue Maschine.

Aufgrund ihrer innovativen Technik für mehr Sicherheit beim Fahren ist die neue S 1000 XR für die Ausbilder im HBZ erste Wahl. An ihr üben werden Auszubildende und die Teilnehmer von Weiterbildungen beispielsweise den Umgang mit dem CAN-Datenbus zur Überprüfung der diversen Steuergeräte oder die Abgasuntersuchung für Krafträder.

(ID:44251343)