BMW verbucht starkes Quartal

Wenn das Leben zur Fahrt wird

| Redakteur: Jacqueline Neumann

BMW hat nach Allzeithoch noch nicht genug und will weiter auf Wachstumskurs bleiben.
BMW hat nach Allzeithoch noch nicht genug und will weiter auf Wachstumskurs bleiben. (Foto: BMW)

BMW Motorrad erzielt im dritten Quartal neues Allzeithoch. Während die Neupositionierung der Marke voranschreitet, will BMW weiter Gas geben – mit neuen Modellen, Hollywood-Präsenz und Kunden-Events.

Mit 11.088 Auslieferungen erzielte BMW Motorrad im September 2015 zum neunten Mal in Folge einen Absatzrekord. Gegenüber dem Vorjahresmonat wurden nochmals 11 Prozent mehr Motorräder und Maxi-Scooter an Kunden ausgeliefert. Per September erreichten die weltweiten Verkäufe mit 112.411 Einheiten und einem Zuwachs von 12,2 Prozent ebenfalls ein neues Allzeithoch. Die 100.000er Marke konnte erstmals bereits im August überschritten werden.

Mit einem Verkaufsanteil von 60.557 Fahrzeugen trägt die BMW R-Baureihe mit dem Boxer-Motor rund 54 Prozent zu dem Erfolg bei. Neben den traditionellen Volumenmodellen R 1200 GS, GS Adventure und RT hat sich die BMW R nineT stabil auf Platz 4 der BMW Motorrad-Rangliste positioniert. Auch die R 1200 RS, der neue Tourensportler, entwickelt sich erfreulich. Daneben hat sich die sportliche S-Baureihe mit dem Supersportler S 1000 RR, dem Power-Roadster S 1000 R und dem neuen Adventure-Bike S 1000 XR zu einer weiteren Säule im Modellprogramm herausgebildet.

Heiner Faust, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad, kommentierte die Entwicklung folgendermaßen: „Im Jahr 2006 hat BMW Motorrad beim Absatz erstmals die magische Zahl von 100.000 überschritten. Nun konnten wir die Marke schon vier Monate früher durchbrechen. Weltweit wächst das Kundeninteresse an unseren Produkten und die Begehrlichkeit der Marke BMW Motorrad steigt kontinuierlich. Unser Auftragseingang für die kommenden Monate ist erfreulich hoch.“

So verzeichnete BMW Motorrad in den ersten neun Monaten Absatzzuwächse in fast allen Vertriebsregionen. Wichtigster Einzelmarkt bleibt Deutschland. Mit 18.825 verkauften Fahrzeugen und einem Marktanteil von rund 25 Prozent im relevanten Premium-Segment über 500 Kubikzentimeter Hubraum ist der Hersteller mit Sitz in München erneut Marktführer. In der Rangliste der absatzstärksten Länder folgen USA, Frankreich, Italien und Großbritannien.

Auch in der kommenden Saison will das Unternehmen mit neuen Modellen auf Wachstumskurs bleiben. Vor wenigen Tagen gab man die überarbeiteten Maxi-Scooter C 650 Sport und C 650 GT bekannt. „Mit neuem Design und stark modifizierter Technik legen wir jetzt im Segment der urbanen Mobilität mit zwei sehr attraktiven Modellen nach. Schon in diesem Jahr werden wir die ersten Fahrzeuge unserer neuen Maxi-Scooter ausliefern. Darüber hinaus feiern noch diesen Herbst zwei weitere BMW Motorräder ihre Weltpremiere“, so Heiner Faust zu den Modell-Premieren.

Faust erkennt weiterhin einen Fortschritt in der Neupositionierung der Marke: „„Make Life A Ride“ ist unser Marken-Claim, unter dem wir die Neupositionierung der Marke BMW Motorrad betreiben. Ohne unsere traditionellen Tugenden Innovation, Sicherheit und Qualität aufzugeben, geht es in unserem gesamten Markenauftritt nun deutlich emotionaler zu. BMW Motorrad wird zur begehrenswerten Powermarke.“

Kunden wie Fans konnten diese Neuausrichtung in den zurückliegenden Monaten hautnah erleben. Die 15. BMW Motorrad Days im Juli, die bei bis zu 30° C zu den „heißesten“ Motorrad Days avancierten, lockten so rund 40.000 Besucher nach Garmisch-Patenkirchen.

Rasante Präsenz bewiesen Produkte von BMW auch auf der Kino-Leinwand. Im neuesten Teil der Paramount Actionfilm-Reihe „Mission: Impossible – Rogue Nation“ war die BMW Group offizieller Fahrzeugpartner. Neben Automobilen bewies auch der Supersportler S 1000 RR in unterschiedlichen Stunts seine Tauglichkeit als „heißes Eisen“ für Actionhelden.

Heiß her ging es denn auch bei dem erstmals durchgeführten „Pure&Crafted Musikfestival presented by BMW Motorrad.“ Ganz im Zeichen von Musik, Motorrädern und New Heritage Lifestyle stand am 28. und 29. August das Gelände des Postbahnhofs in Berlin. 7.000 Besucher sorgten für ein ausverkauftes Haus und feierten bei spätsommerlichen Temperaturen mitreißende Bands, Custom-Bikes und buntes Marktplatz-Leben.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43646196 / Markt)