Bochum: „Motorradfreundlichste Stadt 2012"

Für mehr Verkehrssicherheit und gegen Diskriminierung

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Martina Eicher

Zirka 300 Motorräder, Trikes und Roller nahmen an der Motorraddemo durch das Elmsteiner Tal teil, welches normalerweise für Motorradfahrer gesperrt ist.
Zirka 300 Motorräder, Trikes und Roller nahmen an der Motorraddemo durch das Elmsteiner Tal teil, welches normalerweise für Motorradfahrer gesperrt ist. (Foto: Volker Grossmann / MID)

Mehrere Hundert Biker aus ganz Deutschland und der Region trafen sich Anfang August zum vierzehnten Mal zum traditionellen Hambacher Bikerfest.

Bereits zum vierzehnten Mal trafen sich Biker aus ganz Deutschland und Gäste aus der Region unter dem Motto „Für Verkehrssicherheit – Gegen Diskriminierung“ zum Hambacher Bikerfest, das vom 3. bis 5. August 2012 rund um das Hambacher Schloß in der Nähe von Neustadt an der Weinstraße gefeiert wurde. Mehrere hundert Teilnehmer folgten dem Ruf der MID – Motorrad Initiative Deutschland e.V., um gegen die Sperrung von Straßen nur für Motorradfahrer zu demonstrieren.

Ein Höhepunkt der Festveranstaltung war die Verleihung des Preises „Die motorradfreundliche Stadt in Deutschland“ an die Stadt Bochum. In der Ruhrmetropole sind in allen zwölf städtischen Parkhäusern, die von der Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum mbH, einer Tochtergesellschaft der Stadt, betrieben werden, motorisierte Zweiradfahrer willkommen. Seit Mai 2012 gibt es im Parkhaus P8 im sogenannten „Bermuda3Eck“, einem Kneipen- und Einkaufsviertel in der Bochumer Innenstadt, sogar einen abgetrennten Bereich exklusiv für motorisierte Zweiräder mit separater Zu- und Ausfahrt. Schließfächer für Helme und Motorradbekleidung, Sitzbänke zum Umziehen, ein Wechselautomat für Zehn- und Zwanzig-Euro-Scheine, eine Videoüberwachung der Stellplätze und ein ständig verfügbarer Ansprechpartner vor Ort runden das Angebot ab. Die Parkgebühr von 1 Euro pro Parkvorgang bei zeitlich unbegrenzter Parkdauer ist sehr niedrig.

Die Urkunde wurde von den beiden Vorsitzenden der MID, Rolf „Hilton“ Frieling und Hans Kaiser, an den Prokuristen der Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum mbH, Volker Brico, übergeben. Er war in Vertretung der Oberbürgermeisterin der Stadt Bochum auf dem eigenen Motorrad angereist war, übergeben. „Wir als Interessenvertretungen wollen nicht nur Forderungen an die Politik und die Behörden stellen. Mit unserer Preisverleihung wollen wir ein positives Signal setzen und zur Nachahmung anregen“ sagte Frieling. „Motorradfahrer sind schon lange keine kleine Minderheit mehr unter den Verkehrsteilnehmern. Motorisierte Zwei- und Dreiräder sind umwelt- und ressourcenschonende Fahrzeuge, die nicht nur dem Freizeitvergnügen dienen. Sie können die Angebote des öffentlichen Personennahverkehrs sinnvoll ergänzen und sind damit ein wichtiges Mittel zur Sicherstellung bezahlbarer Mobilität.“

Verkehrssicherheit und Motorradfahren

Bochum ist bereits die neunte Stadt, die diesen in Europa einmaligen Titel trägt.

Kern des Hambacher Bikerfestes stellen die beiden Festvorträge dar, in denen aktuelle Entwicklungen mit Bezug zum motorisierten Zwei- und Dreirad vorgestellt werden. Externer Referent war Andreas Hegewald von der Bundesanstalt für Straßenwesen in Bergisch Gladbach, der über „Verkehrssicherheit von Motorradfahrenden – aktuelle und zukünftige Forschungsfelder“ berichtete. Im Festvortrag der MID wies Rolf „Hilton“ Frieling auf positive Entwicklungen bei der Verkehrssicherheit für motorisierte Zwei- und Dreiradfahrer hin und hier insbesondere auf grundlegende Fortschritte zur Verbesserung der Straßeninfrastruktur. Er machte aber auch deutlich, das dabei noch viel zu tun bleibe.

Zum Rahmenprogramm der Festveranstaltung gehörte auch in diesem Jahr die Motorradsegnung auf dem Schloßplatz durch den Landauer Bikerpfarrer Jürgen Wienecke. Im Anschluß startete die traditionelle Motorraddemo durch das am Wochenende für Motorradfahrer gesperrte Elmsteiner Tal, zu der sich zirka 300 Motorräder, Trikes, Gespanne und Roller aller Marken und Klassen aufmachten. Die Demo führte zum Sportplatz „Am Köpfchen“ in Frankenstein, wo eine zünftige Biker-Party stattfand. Denn neben dem ernsten, politischen Hintergrund des Hambacher Bikerfestes soll der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen, so die Intentionen der Macher.

Das 15. Hambacher Bikerfest findet vom 2. bis 4. August 2013 statt. Auch zu diesem Anlass soll wieder eine motorradfreundliche Stadt ausgezeichnet werden. Bewerbungen können ab sofort bei der MID eingereicht werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 35079420 / Markt)

Aus unserer Mediathek