Bosch elektrisiert Rad am Ring 2015

Redakteur: Maximilian Lutz

Wenn vom 24. bis 26. Juli Rad am Ring, eine der bekanntesten Radsportveranstaltungen Deutschlands, stattfindet, sind auch die eBiker 2015 wieder mit einem eigenen 24-Stunden-Rennen am Start.

Bei Rad am Ring werden dieses Jahr wieder einige Kilometer auf den Asphalt gelegt.
Bei Rad am Ring werden dieses Jahr wieder einige Kilometer auf den Asphalt gelegt.
(Foto: Rad am Ring)

In zwei Tagen ist es wieder so weit: Ab dem 24. Juli stellen sich mehrere tausend Teilnehmer bei verschiedenen Radrennen den Herausforderungen der „Grünen Hölle" am Nürburgring. Während des dreitägigen Events findet eine Vielzahl an verschiedenen Rennen statt. Neben den 24-Stunden-Rennen in den Kategorien Rennrad und Mountainbike warten die Veranstalter dieses Jahr auch wieder mit einem solchen in der Kategorie eBike auf. Dabei gilt es pro Runde 25 Kilometer, 500 Höhenmeter und 80 Kurven zu bewältigen. Beim „24h-eBike-Rennen - epowered by Bosch“ treten ausschließlich Viererteams gegeneinander an. Strategie, Taktik und perfekt getimte „Boxenstopps“ spielen bei der Entscheidung über Sieg und Niederlage eine zentrale Rolle.

Auf der begleitenden Expo stellen Hersteller aktuelle Produkte vor und zeigen die neuesten Bike-Trends. AuchBosch eBike Systems lädt zum Testen ein und stellt Journalisten an Box 22 kostenlos eBikes für eine Runde auf der Nordschleife zur Verfügung. Hierfür ist eine Anmeldung per Email notwendig bis Samstag, 10:00 Uhr. Bosch bietet zudem ein Vor-Ort-Interview (Samstag und Sonntag) mit Pressesprecherin Tamara Winograd oder Claus Fleischer, Leiter des Produktbereichs Bosch eBike Systems, an.

(ID:43520142)