Suchen

Bosch: Pedelecs stürmen Österreichs Alpengipfel

| Redakteur: Valeria Schulte-Niermann

E-Bikes boomen, nicht nur bei uns, sondern auch und gerade in Österreich. Dort wird schon jedes fünfte verkaufte Fahrrad elektrisch mitangetrieben. Und es werden mehr. Besonders Mountainbikes werden immer populärer.

Firma zum Thema

Unangestrengt mit dem elektrischen Mountainbike durch die Berge. Möglich macht es Bosch.
Unangestrengt mit dem elektrischen Mountainbike durch die Berge. Möglich macht es Bosch.
(Bild: Bosch)

77.000 verkaufte E-Bikes verzeichnete 2015 der Verband der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreichs (VSSÖ). Das bedeutet einen Zuwachs von 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr (50.000 E-Bikes). Auf eine Million Einwohner kommen so in Österreich 8.850 E-Bikes. In Deutschland sind es nur 6.700. Hierzulande wurden 2015 535.000 Elektrofahrräder verkauft. Vielleicht, weil wir in Deutschland auch weniger anstrengendes Plattland haben, im Gegensatz zum bergigen Österreich. Aber wer weiß.

Jedenfalls soll laut Bosch E-Bike Systems bald jedes dritte neu verkaufte Fahrrad in Mitteleuropa ein E-Bike sein. Österreich gehört mit seinem hohen Absatzmarkt in diesem Segment wahrscheinlich zu den führenden in Europa. Gerade E-Mountainbikes erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Bosch entwickelte dafür die Performance Line CX. Das ist ein Antriebssystem, das speziell auf die Bedürfnisse von E-Mountainbikern angepasst sein soll.

Auf den wachsenden Tourismus mit den elektrischen Bergfahrrädern stellt sich auch schon die österreichische Wirtschaft ein. So gibt es in Zukunft spezielle Service- und Wartungsmöglichkeiten, Lade- und Verleihstationen sowie E-Bike-Routen und -Guides. Eine neue Infrastruktur für E-Bike-Touristen. Die dafür nötigen Pilotprojekte will Bosch E-Bike Systems unterstützen.

(ID:44122668)