Suchen

Bremen Classic Show 2020: Ansturm der Oldiefans

| Redakteur: Nika-Lena Störiko

Die Veranstalter der 18. Bremer Oldtimermesse vom 31. Januar bis 2. Februar freuen sich über das gesteigerte Interesse an Old- und Youngtimern – besonders vom Nachwuchs. Das Event endete mit einem neuen Besucherrekord.

Firma zum Thema

Mehr Bling-Bling geht kaum: die Skeleton Lambretta – eines von 20 Schmuckstücken der Zweirad-Sonderschau in Halle 1.
Mehr Bling-Bling geht kaum: die Skeleton Lambretta – eines von 20 Schmuckstücken der Zweirad-Sonderschau in Halle 1.
(Bild: M3B GmbH/Jan Rathke)

45.582 – diese Zahl ließ die Veranstalter der Bremer Klassikermesse am Abschlussabend jubeln. So viele Besucher wie noch nie verwandelten am vergangenen Wochenende die acht Messehallen in ein Mekka für Liebhaber von Old- und Youngtimern. „Dieser deutliche Zuspruch zeigt, dass das Interesse an klassischen Fahrzeugen nach wie vor groß ist und wir mit unserem breiten Angebot auch den Nerv des Nachwuchs treffen“, kommentiert Projektleiter Frank Ruge das Besucherplus von knapp zehn Prozent (2019: 41.678). In allen Hallen konnten technisch Interessierte mit Schraubern, Veredlern und Restaurierer ins Gespräch kommen, sich Tipps geben lassen oder Kniffe abschauen

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Bremen Classic Motorshow als erster Szene-Treffpunkt und Handelsplatz der Saison sei immer auch ein Stimmungsbarometer für den Klassikermarkt: „Händler sehen hier, bei welchen Modellen und zu welchen Preisen Sammler und Einsteiger zuschlagen. Das hat Signalwirkung für unsere 738 Aussteller und erklärt auch, warum immer mehr Aussteller in Bremen dabei sein wollen (2019: 677)“, sagt Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen/M3B GmbH. Jede Generation schaffe sich ihre eigenen Klassiker, sind sich die Veranstalter sicher und haben in diesem Jahr mit den Handelsplattformen Young Generation und Junge Klassiker, den Ausstellungen V8-Surfcars und Classic Custom Motorcycle Lounge, dem T4-Workshop sowie einem Rennrad-Bereich Themen aufgegriffen, die auch 20- bis 30-Jährige interessieren.

Hoch in der Gunst des Publikums standen zudem die Sonderschauen mit automobilen Rivalen und mit Motorrollern der vergangenen 70 Jahre, ergab eine Befragung unter den Besuchern. Ein weiteres Ergebnis, das für das Renommee der Bremen Classic Motorshow spricht: Knapp die Hälfte aller Befragten reiste mehr als 100 Kilometer, um beim Saisonauftakt dabei zu sein.

Der Termin für nächste Ausgabe steht bereits fest: Die Bremen Classic Motorshow findet statt von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. Februar 2021. Mehr Infos gibt es hier.

(ID:46350119)