Suchen

Brose: Neuer Mittelmotor für E-Bikes

| Redakteur: Lisa Bührer

Neuer Produktionsstandort: Das Familienunternehmen Brose eröffnete heute im Rahmen einer Feierstunde die Serienproduktion eines Pedelec-Antriebs am Berliner Standort.

Firmen zum Thema

Brose Mittelmotor zum Antrieb von e-bikes.
Brose Mittelmotor zum Antrieb von e-bikes.
(Brose Fahrzeugteile )

Mit dem heutigen Produktionsstart in Berlin ist der Automobilzulieferer Brose derzeit nach Angaben des Unternehmens der einzige Hersteller, der ein Antriebskonzept für E-Bikes und Pedelecs „Made in Germany“ anbietet. Auf Basis eines Lenkungsmotors für Pkw entwickelte das Unternehmen einen neuen Mittelmotor für E-Bikes. Fast zeitgleich ist Brose Partner im Netzwerk der Berliner Agentur für Elektromobilität Emo geworden und unterstützt damit zusätzlich die Entwicklung nachhaltiger Mobilität in Berlin.

Christoph Bantle, Leiter Produktbereich E-Bike der Brose- Gruppe, informierte über die Entwicklung und die Besonderheiten des Antriebskonzeptes. Außerdem konnte das Werk Berlin und die Produktionsanlagen besichtigt werden und der E-Bike-Antrieb live bei kurzen Testfahrten erlebt werden.

Staatssekretär Guido Beermann , Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, begrüßte vor Ort den Start der Serienproduktion: „Die heutige Unternehmenserweiterung und der Produktionsstart zeigen, dass die Positionierung des Landes Berlin in dem Zukunftsfeld Elektromobilität beste Chancen bietet für zusätzliches Wachstum und qualifizierte Beschäftigung.

Thomas Meissner, stellvertretender Leiter der Emo, unterstrich die Bedeutung der Partnerschaft von Brose im Netzwerk: „Wir freuen uns, dass Brose sich nicht nur durch die Entscheidung zur Produktion eines Pedelecmotors, sondern auch durch die Partnerschaft bei der Emo zur Elektromobilität bekennt.“ Wenn starke Partner aus der Wirtschaft im Verbund mit der öffentlichen Hand und den Wissenschaftseinrichtungen das Thema gemeinsam anpackten, könne Elektromobilität sowohl als Chance für wirtschaftliche Entwicklung und die Schaffung von Arbeitsplätzen wahrgenommen werden und gleichzeitig die Lebensqualität für die Menschen in der Region verbessern, so Meissner.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42822313)