Suchen

BRP Germany verstärkt sich personell

Der neue Commercial Manager für Deutschland und Österreich heißt Martin Pust.

Firmen zum Thema

Den Can-Am Spypder Roadster soll es in Zukunft auch als Hybridmodell geben.
Den Can-Am Spypder Roadster soll es in Zukunft auch als Hybridmodell geben.
( Foto: BRP Germany )

Martin Pust ist ab sofort für die Hildener BRP Germany als Commercial Manager für die Märkte Deutschland und Österreich zuständig. In seiner neuen Position ist er verantwortlich für die beiden Commercial Representatives Sebastian Streicher und Michael Goncalves. Ein weiterer Commercial Representative wird derzeit gesucht, um das Team noch weiter zu stärken.

Antonie Glaser, Senior Marketing Advisor - zuständig für die Bereiche Marketing und Public Relations - und Daniela Adams, Commercial Assistant, berichten ebenfalls an den Commercial Manager.

Des Weiteren ist die Einstellung eines Dealer Development Advisors schnellstmöglich geplant. Dieser wird eng mit dem Commercial Team und dem Commercial Manager zusammenarbeiten, untersteht aber direkt Herve Lernould, Dealer Development Manager EMEA. (Anm. d. redaktion: EMEA ist laut Wikipedia eine aus dem angloamerikanischen Sprachraum stammende Abkürzung für den Wirtschaftsraum Europe (Europa, bestehend aus West- und Osteuropa), Middle East (Naher Osten) und Africa (Afrika)).

Andreas Klopfleisch ist auch weiterhin als Regional After Sales Manager EMEA – BRP ED für den Bereich After Sales verantwortlich. Auch in seinem Verantwortungsbereich wird es zusätzlich Unterstützung durch Thomas Wasserrab, After Sales Representative, geben, der zum 1. Juli im neuen Team begrüßt wurde. Die beiden After Sales Representatives Michael Ehrhard und Thomas Lerch komplettieren das After-Sales-Team.

(ID:379636)