Suchen

Bund und Länder: Diese Hilfsprogramme gibt es für Kfz-Betriebe

| Autor / Redakteur: Doris Pfaff / Doris Pfaff-Manhold

Es gibt eine Reihe von Soforthilfen, Zuschüssen und Kreditmöglichkeiten für aufgrund der Corona-Krise in finanzielle Schieflage geratene Unternehmen. Die Förderung fällt je nach Bundesland sehr unterschiedlich aus. Eine Übersicht.

(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Was den einen Betrieb in den nächsten Monat rettet, ist für andere noch nicht mal ein Tropfen auf dem heißen Stein. Sie benötigen keine kurzfristigen Finanzspitzen durch Direktzuschüsse, sondern langfristige Programme.

So unterschiedlich die Bedürfnisse der einzelnen Unternehmen sind, so unterschiedlich sind die Maßnahmen zu deren Rettung, die Bund und Länder starten. Manche Hilfen kommen auch für größere Betriebe mit bis zu 250 Beschäftigten infrage.

Eine Übersicht bieten der Zentralverband Deutsches Handwerk (ZDH) und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK).

Bund und KfW

Finanzielle Hilfen durch den Bund kommen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Sie stellt Betriebsmittelkredite zur Verfügung, die für kleine und mittlere Unternehmen mit einer 90-prozentigen Haftungsfreistellung (gegenüber der jeweiligen Bank oder Sparkasse) versehen sind.

Die KfW hat ein Formular entwickelt, das die Kontaktaufnahme und die Erstellung eines entsprechenden Antrags erleichtern soll. Direkt kann der Antrag jedoch nicht bei der KfW eingereicht werden; Ansprechpartner dafür ist die eigene Hausbank/Sparkasse.

Welche Unterlagen die Banken haben möchten, entscheiden sie selbst. Die Sparkassen haben für ihre Kunden eine Aufstellung der benötigten Belege online hinterlegt.

Baden-Württemberg

Um akute Liquiditätsengpässe zu überbrücken, unter anderem für laufende Betriebskosten wie Mieten, Kredite für Betriebsräume und Leasingraten werden einmalig Liquiditätszuschüsse gewährt. Voraussetzung: Der jeweilige Engpass beziehungsweise Umsatzeinbruch ist ausdrücklich durch die Corona-Krise ab dem 11. März 2020 entstanden.

Staffelung der Zuschüsse:

  • 9.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten
  • 15.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten
  • 30.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten

Dabei handelt es sich um Maximalbeträge; die Höhe der Förderung entspricht der Höhe des durch Corona verursachten Ausfalls. Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten dürfen ihre Auszubildenden bei der Beschäftigtenzahl voll anrechnen. Hier geht es zum Antragsformular. Weitere Informationen liefert das Land Baden-Württemberg.

Bayern

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt:

  • bis zu 5 Erwerbstätige 5.000 Euro
  • bis zu 10 Erwerbstätige 7.500 Euro
  • bis zu 50 Erwerbstätige 15.000 Euro
  • bis zu 250 Erwerbstätige 30.000 Euro

Anträge können bei einer der Bewilligungsstellen eingereicht werden, deren Adresse Sie unter genannten Link erhalten. Hierfür muss der online ausgefüllte Antrag ausgedruckt und unterschrieben werden, um ihn dann entweder als Scan/Foto per E-Mail oder per Post an die örtlich zuständige Bewilligungsbehörde zu senden.

Berlin

Ab sofort sind Anträge auf Zuschüsse im Rahmen des Soforthilfepakets II möglich. Vorgesehen sind Zuschüsse in Höhe von 5.000 Euro für Kleinstbetriebe und Soloselbständige mit bis zu fünf Beschäftigten.

Die Anträge sollen über die Investitionsbank Berlin laufen, die auf ihren Internetseiten das erforderliche Formular bereithalten wird. Nähere Informationen dazu.

Brandenburg

Betriebe bis 100 Mitarbeiter sollen zwischen 9.000 und 60.000 Euro Soforthilfe als nicht rückzahlbaren Zuschuss erhalten.

Staffelung der Zuschüsse:

  • bis zu 5 Erwerbstätige bis zu 9.000 Euro
  • bis zu 15 Erwerbstätige bis zu 15.000 Euro
  • bis zu 50 Erwerbstätige bis zu 30.000 Euro
  • bis zu 100 Erwerbstätige bis zu 60.000 Euro

Anträge für die Auszahlung der Mittel sind bei der Investitionsbank (ILB) möglich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46486617)