Cheftrio mit Herz für Motorrad und Auto

Top 10 – Motorradhändler des Jahres 2018

| Autor / Redakteur: Gerd Hoffmann und Stephan Maderner / Viktoria Hahn

Teamspirit beim Fotoshooting: Die eingeschworene Truppe zeigt, dass die Harmonie untereinander stimmt und lässt Außnstehenden diese Begeisterung zu jeder Sekunde spüren.
Teamspirit beim Fotoshooting: Die eingeschworene Truppe zeigt, dass die Harmonie untereinander stimmt und lässt Außnstehenden diese Begeisterung zu jeder Sekunde spüren. (Bild: Stephan Maderner)

Geschäftsführer Michael Kautz hat mit Thomas Rasche (Verkauf) und Jessica Wintrich (Service) zwei starke Chefs an seiner Seite. Die Werkstattmeisterin baut er als seine Nachfolgerin auf. Sie ist Teil des BMW-Nachfolgerprogramms.

Der kombinierte Pkw- und Motorradhandel von Muschik + Kautz, seit 1990 im sauerländischen Arnsberg beheimatet, zeigt beide Geschäftsfelder bereits klar, übersichtlich und markengetreu in der Außendarstellung.

Michael Kautz, einer der Gründer, ist bis heute das Herz dieses top aufgestellten Betriebs. Er hat seine Leidenschaft zum Motorrad mit seinen kaufmännisch-unternehmerischen Ambitionen gepaart und hat 1995 das damals boomende Motorradgeschäft zuerst für Suzuki und dann für BMW zum Pkw-Handel dazugenommen. Dadurch steht Muschik + Kautz heute ein Geschäftsmodell zur Verfügung, das Entwicklungen und Trends des Fahrzeugmarkts, einzelner Segmente und Marken ausgleichen kann. Das ist in einem sich ständig verändernden Markt eine komfortable Basis. Der Geschäftsleitung ist daran gelegen, die Synergieeffekte zwischen Pkw- und Motorradkunden in Zukunft noch stärker auszubauen. Der Betrieb ist mit seiner Kombination aus BMW und Suzuki (und freiem Mitsubishi-Handel) im gesamten Sauerland und darüber hinaus bekannt. Entsprechend hat sich über die Jahre ein großer Kundenstamm etabliert. Von 10.000 Adressen sind 8.000 so aktuell und vollständig, sodass an diese regelmäßig neue Informationen gehen. Die Aktionen sind kundenspezifisch ausgelegt. Folglich werden die Adressen stark selektiert, um genau den richtigen Kreis anzusprechen. Die digitalen Medien sind gemeinsame Sache des Führungstrios. Ansonsten verantwortet jeder seinen eigenen Bereich.

Ideen für den bundesweiten BMW-Verkauf – made in Arnsberg

Die Frage nach einem steigenden Anteil von weiblichen Kunden wird klar verneint, dafür kann aktuell ein anderer Trend verzeichnet werden: Es kehren deutlich mehr ehemalige, häufig gut betuchte Kunden zurück, die jahrelang nicht mehr das Motorradgeschäft besuchten. Die vorhandene Kaufkraft bietet großes Potenzial. Vor Ort fühlen sich die Kunden im lichthellen, übersichtlichen 800 Quadratmeter großen Showroom sofort von den ausgestellten Modellen und Dekorationen angesprochen. Optisch sticht im Motorradbereich des Betriebs eindeutig Weiß-Blau ins Auge. Denn für BMW engagiert sich Michael Kautz nicht nur in seinem Betrieb, sondern er arbeitet aktiv im Händlerverband bei Marketingthemen mit. Von ihm mitentwickelte Programme wie das erfolgreiche BMW-Kombipaket oder das BMW-Einsteigerleasing, das mit Monatsbeträgen von 29 bis 49 Euro auch die junge Kundschaft anspricht, sind im Showroom prominent ausgezeichnet. Das hat 2018 trotz der Marktschwäche von BMW dazu geführt, dass die Vorjahresverkäufe nochmals getoppt wurden. Die Auszeichnung aller Modelle mit den entsprechenden Angeboten sowie die aktive Ansprache durch den Verkäufer zeigen ihre Wirkung. Auch der BMW-Bekleidungsbereich ist etwas Besonderes und eine Eigenkreation. Hier wurde nicht das Standardtool von BMW eingekauft, sondern ein eigenes, komplettes Sortiment aus der BMW-Produktpalette zusammengestellt, das genau den Wünschen und Anforderungen der Kunden in Größen- und Mengenauswahl entspricht. Ergänzt wird das Sortiment durch Suzuki-Markenkleidung.

Werkstatt, Servicebereich und Lager sind ebenfalls bemerkenswert. Die separate Direktannahme ist mit modernen Messgeräten ausgestattet. In der großzügigen Werkstatt sind vier Motorradarbeitsplätze neben drei Pkw-Hebebühnen angeordnet. Das angegliederte Lager hat eine mehr als ausreichende Kapazität und kann saisonabhängig durch ein flexibles Regalsystem als Reifenlager und/oder Motorradlager für Neu- und Gebrauchtmaschinen genutzt werden, zum Beispiel für bis zu 130 Kundenmotorräder zur Wintereinlagerung. In den technischen Bereich wurde viel Kapital investiert, um das Unternehmen für die nächsten Jahre auf hohem Standard und zukunftsfähig zu halten.

Erträge kommen 50:50 aus dem Pkw- und Motorradbereich

Der Unternehmensertrag kommt jeweils zur Hälfte aus dem Pkw- und aus dem Motorradgeschäft. Bezogen auf den Ertrag pro Stück liegen Pkw-Verkauf und der Verkauf von BMW-Motorrädern gleich auf, während der Ertrag am Suzuki-Motorrad niedriger ist. Die Werkstatt erwirtschaftet auch positive Deckungsbeiträge, wobei die Stundenverrechnungssätze mit 89 Euro für BMW und 79 Euro für Suzuki nicht ausgereizt erscheinen.

Fahrschulen als zentrales Kundenbindungsinstrument

Viele sehen Events, Touren und Ausfahrten als das zentrale Kundenbindungsinstrument an. Die Sichtweise von Muschik + Kautz ist differenzierter. Hier werden oft Fahrschulen als Partner und Organisatoren eingesetzt. Für das Händlerteam hat sich die Organisation, Durchführung und Nachbereitung als zu aufwendig herausgestellt. Es kamen in der Regel die gleichen Fahrer, wodurch keine Neukunden oder größere Verkäufe generiert wurden. Dem Geschäftsführer stehen Verkaufsleiter Thomas Rasche und Werkstattleiterin Jessica Wintrich zur Seite. Thomas kommt aus dem Retail- und Filialgeschäft und steuert den Verkauf nach modernen Konzepten, während Jessica den Service- und Werkstattbereich mit ihrer Frauenpower, Intuition und dem technischen Meister-Know-how für Pkw und Motorrad nach vorne bringt. Die drei schwören auf die Managementsoftware Locosoft. Diese Software sei kaufmännisch orientiert und seit Jahren im intensiven Einsatz. Auf den dort verfügbaren Tageswerten sowie den umfangreichen Auswertungen basieren alle Geschäftsentscheidungen des Cheftrios.

Das ganze Unternehmen ist wie eine große Familie

Michael investiert nicht nur eine beträchtliche Summe Kapital in die Modernisierung des Geschäfts sondern auch viel Herzblut. Das Team ist seit Jahren seine zweite Familie und die Konstanz der Team-Zusammensetzung zeigt, dass es hier zu 100 Prozent stimmt. Das Mitarbeiterkonzept sieht vor, dass jeder alles (Pkw und Motorrad; BMW und Suzuki) beherrschen soll. Entsprechend vielfältig ist die Aufgabe und das Wissensniveau in Verkauf und Service. Zufriedene Mitarbeiter kommen und bleiben bei Muschik + Kautz. Denn neben dem Spaß an der Arbeit bietet das Unternehmen einen sicheren, stabilen Arbeitsplatz, eine familiäre Struktur und Atmosphäre sowie eine gewisse Flexibilität bezüglich der Arbeitszeit. Dass ein harmonisches und inspirierendes Miteinander gepflegt wird, zeigt auch die Teilnahme des gesamten Teams an dem sauerländischen „Spiel ohne Grenzen“-Spektakel im Rahmen eines Stadtfests.

Powerfrau mit Potenzial, das Firmenruder zu übernehmen

Der Betrieb legt schon seit Gründung großen Wert auf die eigene Ausbildung. Aktuell werden in der Werkstatt zwei Nachwuchsfachkräfte ausgebildet, und auch im kaufmännischen Bereich gibt es zwei entsprechende Plätze. Dass diese Anstrengungen Früchte tragen, machen zwei Beispiele deutlich: ein Flüchtling mit afghanischen Wurzeln wurde in den vergangenen Jahren angelernt und kann aufgrund seines Fachwissens und der gemeinsam forcierten Integration als fester Mitarbeiter in Service und Werkstatt eingesetzt werden. Und da ist die neue Werkstattleiterin Jessica. Sie selber hat vor vielen Jahren die Ausbildung bei Muschik + Kautz erfolgreich absolviert, dann ihren Meister abgelegt und bei anderen Händlern gearbeitet. Mit dem Wunsch, sich nach elf Jahren in einem BMW-Betrieb selbständig zu machen, kehrte sie nun zurück in ihren Ausbildungsbetrieb. Bei ihren Ursprüngen kann sie in absehbarer Zeit – auch gecoacht und unterstützt durch das BMW-Nachwuchsprogramm – Nachfolgerin von Michael werden, der sein Unternehmen in gute Hände geben will. Eine Karriere von der Auszubildenden zur Inhaberin. Das geht mit Leidenschaft und Herz.

Fazit: Mit der erfolgreichen Kombikonzeption, dem engagierten Team, der Begeisterung und der kaufmännischen Achtsamkeit ist die Zukunft des Unternehmens Muschik + Kautz gesichert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45865915 / Motorradprofis)

Aus unserer Mediathek